Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Start des Baustellen-Marathons mit Stau-Frust
Gifhorn Gifhorn Stadt Start des Baustellen-Marathons mit Stau-Frust
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 25.06.2018
Baustellen-Marathon gestartet: Die Sperrung der Wolfsburger Straße und die damit verbundene Umstellung des Verkehrs auf der Tangente sorgten im Berufsverkehr für Probleme. Quelle: Cagla Canidar
Gifhorn

Auf der Tangente geht es an der Einmündung Wolfsburger Straße nur noch geradeaus. Das sorgte offenbar für Verwirrung bei vielen Autofahrern. „Ich habe den Eindruck, viele waren nicht informiert“, sagt VLG-Chef Stephan Heidenreich. Autofahrer, die auf die Wolfsburger Straße abbiegen wollten und nicht konnten, hätten versucht zu wenden. „Aus Fahrtrichtung Norden hatten wir einige Staus.“ Folge: Die Busse der Werkslinien und die Linie 105 nach Wasbüttel hätten Verspätungen von bis zu zehn Minuten eingefahren.

Es staute sich aber auch in der anderen Richtung, berichtete eine Gifhornerin, die täglich nach Wolfsburg pendelt. Die Schlange jener, die nach Gifhorn wollten, habe bis zur Moorstraßenkreuzung in Isenbüttel gereicht. Sie frage sich, warum die Baustelle ausgerechnet mitten im morgendlichen Berufsverkehr eingerichtet werden musste. Für die Bauarbeiten wurde der Verkehr in Fahrtrichtung Süden auf die Linksabbiegespur der Gegenfahrbahn verlegt.

Etwa zwei Wochen lang werden die Bauarbeiter jetzt die Fahrbahn und die Gossen an der Einmündung Tangente K 114/Wolfsburger Straße erneuern. Während der Zeit bleibt die Tangente befahrbar. Die Einmündung soll bis 9. Juli mit neuen Fahrbahnen versehen sein. Dann sei von dort die Tangente bis zur Dragenkreuzung voll gesperrt. Woraufhin der Verkehr von der Wolfsburger Straße auf die K 114 in Richtung Isenbüttel und Wolfsburg und umgekehrt laufen wird.

Die kommenden zwei Wochen sieht Heidenreich noch relativ entspannt. „Ich erwarte nicht, dass diese Maßnahmen zu größeren Auswirkungen führen.“ Die Werkslinien fahren statt über die Wolfsburger Straße über Calberlaher Damm und II. Koppelweg auf die Tangente. „Der große Wurf kommt ab 9. Juli.“ Dann müssen mit der gleichzeitigen Vollsperrung von Tangente und Dragenkreuzung die wichtigen Linien 164 und 170 weite Umwege fahren und Shuttle-Busse für Osloß und Dannenbüttel eingerichtet werden.

Von Dirk Reitmeister

Kräutertag im Schloss Gifhorn: Am Sonntag lud das Team um Christine Gehrmann, Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises, wieder zu einer Aktion rund um die Kräuter ein. Viele Besucher nutzten die Gelegenheit, um sich zu informieren.

27.06.2018

Bevor der große Schützenumzug durch Gifhorns Innenstadt startete, zogen Schützen, Bürgermeister und Rat Bilanz. Die fiel einhellig positiv aus.

24.06.2018

Die Feuerwehr Wilsche lud am Samstag ein zum großen Präsentations- und Aktionstag. Zugleich nutzten die Brandschützer auch den Rahmen, um noch einmal offiziell die Gründung ihrer Kinderfeuerwehr zu feiern. Sie ist mittlerweile einige Monate am Start, im April ging es los.

24.06.2018