Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Baustelle Alter Postweg: Kupferdieb geschnappt
Gifhorn Gifhorn Stadt Baustelle Alter Postweg: Kupferdieb geschnappt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:05 20.10.2013
Kupferdiebe am Alten Postweg: Der Coup am Freitagabend ging dank einer aufmerksamen Zeugin gründlich schief. Einer der drei Täter wurde geschnappt. Quelle: Dirk Reitmeister
Anzeige

Gegen 22.40 Uhr beobachtete die Frau drei Personen, die sich an einer Kabeltrommel zu schaffen machten, berichtet die Polizeiinspektion Gifhorn. „Die Täter hatten bereits etwa 30 Meter Kupferkabel verladen.“ Das Trio machte sich beim Eintreffen der Streife zwar zunächst aus dem Staub. Doch einen von ihnen konnten die Beamten noch ganz in der Nähe schnappen.

„Bei dem Festgenommenen handelt es sich um einen 33-Jährigen südosteuropäischer Herkunft“, so die Polizei. Am nächsten Morgen sei er mangels Haftgründen wieder entlassen worden.

Den von den Tätern am Tatort zurückgelassenen Golf hat die Polizei sichergestellt. Kurze Zeit später meldete sich der Halter des Fahrzeuges bei der Wache. „Demnach habe er seinen Wagen verliehen, der Nutzer habe ihm soeben mitgeteilt, dass ihm das Fahrzeug am Abend gestohlen wurde“, so die Polizei.

Die Ermittlungen dauern an. Zeugen werden gebeten sich unter Tel. 05371-9800.

rtm

Kreis Gifhorn. Fast die ganze Kreis-Feuerwehr war auf den Beinen: Sechs Einsatzszenarien sah die Großübung am Samstag vor. 326 Einsatzkräfte aus allen Gebietseinheiten des Landkreises Gifhorn waren dabei.

21.10.2013

Der marode Teilabschnitt des Gifhorner Sonnenwegs zwischen Braunschweiger Straße und Limbergstraße soll ab 2014 auf Vordermann gebracht werden. Die Kosten für die Sanierung - auch der Hauptkanal wird erneuert - beziffert die Stadt auf rund 638.000 Euro.

21.10.2013

Das Vorhaben eines Investors, der auf einer Freifläche in unmittelbarer Nachbarschaft des Polizei-Inspektionsgebäudes in der Hindenburgstraße einen Neubau plant und ihn an die Ordnungshüter vermieten will (AZ berichtete exklusiv), könnte bald Realität werden. Mit dem Projekt befasst sich inzwischen das Niedersächsische Innenministerium.

18.10.2013
Anzeige