Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Baustart für neue Kita am Sportzentrum Süd
Gifhorn Gifhorn Stadt Baustart für neue Kita am Sportzentrum Süd
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 17.03.2019
Bauarbeiten am Gifhorner Sportzentrum Süd: Hier entsteht die neue Kita in Modulbauweise. Quelle: Sebastian Preuß
Gifhorn

„Die Erdarbeiten sind abgeschlossen“, berichtete Moritz. Nun sei die Bodenplatte in Arbeit. Die Montage der Module sei ab April vorgesehen. Allerdings an anderer Stelle als bislang gedacht.

Die Kita entstehe nun doch nicht am B-Platz, sondern am C-Platz/Ascheplatz. Die Erschließung der Kita am B-Platz wäre sehr teuer gewesen. Am Ascheplatz liege sie direkt an der Jägerstraße, von wo aus die Ver- und Entsorgungsleitungen kürzer seien. Für den Ascheplatz habe sich die Stadt auch erst nach Rücksprache mit MTV und SV Gifhorn entschieden. Diese hätten bestätigt, ihn nicht mehr zu nutzen

Spatzenest-Kita wächst

Die Kita Spatzennest auf dem ehemaligen Bundespolizei-Areal will die Stadt von vier auf sechs Gruppen erweitern, gab Moritz außerdem kund. „Die Gespräche mit dem Verein Spatzennest sind geführt.“ Am 18. März haben der Bauausschuss und der Kitaausschuss einen gemeinsamen Vor-Ort-Termin dazu.

Auf öffentlichen Grünflächen gilt das Verbot schon, jetzt sollen auch städtische land- und forstwirtschaftliche Flächen, die an Landwirte verpachtet werden, nicht mehr mit Glyphosat behandelt werden. Dafür sprach sich der Bauausschuss aus. Außerdem soll die Verwaltung prüfen, wie weit Interesse bei den Pächtern an biologischem Landbau besteht.

Warnung vor Glyphosat

Zuvor hatten Einwohner in der Einwohnerfragestunde an die Politik appelliert, Glyphosat zu verbannen. Darunter eine Mutter, in deren Sohnes Blut hohe Glyphosatwerte festgestellt wurden. „Ich fordere ein, dass die Kinder sicher sind.“ Ein Wilscher beklagte: „Wir verpesten uns schleichend auf diese Art.“ Ebenso Wildkräuter, Insekten und damit Vögel.

Der Ausschuss gab grünes Licht für die Vergabe der Stromkonzession in den Ortsteilen an die Stadtwerke Gifhorn, die Gestattung einer Freilufthalle auf dem Multifunktionsfeld an der Flutmulde, die Bewertungskriterien für den Verkauf eines Grundstückes an der Braunschweiger Straße zur Errichtung von sozialem Wohnungsbau und den Bau des Kreisels am Katzenbergknoten. Dieser soll im Herbst beginnen, so Astrid Behrens vom Tiefbau-Fachbereich. Die heiße Phase werde von März bis Herbst im kommenden Jahr laufen.

Von Dirk Reitmeister

Bei einem schweren Unfall auf der Tangente in Höhe Calberlah wurden am Donnerstagmorgen drei Menschen verletzt. Ein Skoda war frontal mit einem Lastwagen kollidiert. Die Tangente war bis 17 Uhr gesperrt.

14.03.2019

Die Dampflokomotive Adler befuhr ab 1835 die erste Bahnstrecke Deutschlands. Bald erklingt ihr Schnaufen auch in Gifhorn. Joachim Schurig (70) aus Gamsen baut die Dampflok aus Modell nach und will sie bald in seiner Ausstellung im Glockenpalast präsentieren.

14.03.2019

Urlaub mit dem Rollstuhl, dem Rollator oder mit Gehilfen: Immer mehr Menschen mit Einschränkungen und Behinderungen verbringen ihre Ferien in Gifhorn. Die Tourismusgesellschaft Südheide stellt sich darauf ein – und hat sich inzwischen selbst zertifizieren lassen.

14.03.2019