Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Baupfusch? Sportzentrum Nord jetzt schon ein Sanierungsfall

Gamsen Baupfusch? Sportzentrum Nord jetzt schon ein Sanierungsfall

Gamsen. Die Dreifeld-Halle des Sportzentrums Nord ist noch nicht einmal fünf Jahre alt - und schon ein Sanierungsfall. Weil Wasser durch den Hallenboden nach oben drückt, ist ein Feld komplett gesperrt. Frühestens in einem Jahr sei mit einer Sanierung zu rechnen, erklärt Fachbereichsleiter Karsten Moritz. Geschätzter Schaden: 300.000 Euro.

Voriger Artikel
IGS: Feierlicher Einzug ins neue Gebäude
Nächster Artikel
stars@ndr2: Das Wetter wird halten

Gerade einmal fünf Jahre alt und schon ein Sanierungsfall: Ein Feld des Sportzentrums Nord in Gamsen ist schon gesperrt.

Quelle: Lea Rebuschat

Gamsen. „Wir prüfen derzeit, ob es möglich ist, am Bau beteiligte Firmen in die Haftung zu nehmen“, erläutert der Ingenieur. Er geht davon aus, dass die Klärung der Schuldfrage lange dauern kann. „Unter Umständen kommt es zu einer gerichtlichen Auseinandersetzung“, sagt Moritz.

Mit einer Sanierung und Reparatur des durchfeuchteten Hallenbodens rechnet der Fachbereichsleiter erst 2017. „Die Instandsetzung soll dann unter Einbeziehung der Sommerferien über die Bühne gehen“, so Moritz. Die Ursache für das Eindringen stehe inzwischen fest. „Der Fehler ist gefunden“, sagt Moritz, der dazu jedoch auf Grund der ungeklärten Schuldfrage keine Angaben machen will.

Eine Komplettsperrung der Halle ist derzeit nicht notwendig. „Großturniere, die drei Felder benötigen, können dort allerdings nicht stattfinden.“

„Auf Grund der Tatsache, dass ein Feld nicht genutzt werden kann, gibt es Beeinträchtigungen für unseren Schulsport“, sagt Brigitte Gorke, Leiterin des Humboldt-Gymnasiums (HG).

„Wenn uns Hallenkapazitäten verloren gehen, verlieren wir auch Mitglieder“, befürchtet Detlev Hermann, Chef des MTV Gamsen. Insbesondere die Jugendspielgemeinschaft Nord und die Volleyballer seien auf die Halle angewiesen. Die „Hiobsbotschaft“ und seine Auswirkungen werde auf der nächsten Vereinsratssitzung am 18. August thematisiert, kündigt er an.

Die Dreifeldhalle des Sportzentrums Nord - Kostenpunkt vier Millionen Euro - wurde im November 2011 eingeweiht.

ust

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr