Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Baumvisite in luftiger Höhe
Gifhorn Gifhorn Stadt Baumvisite in luftiger Höhe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 03.11.2013
Baumvisite in luftiger Höhe: Heinrich Wrede nahm gemeinsam mit Marin Bromund den Bergahorn unter die Lupe, der vor dem Rathaus steht. Quelle: Kottlick
Anzeige

Nach eingehender Untersuchung stand das Urteil der Fachfrau fest: Der Bergahorn ist gesund, er muss nicht - wie befürchtet - gefällt werden.

„Uns war im Zuge von Baumpflege-Maßnahmen aufgefallen, dass der alte Ahorn, der vor dem Eingang des Rathauses steht, tiefe Löcher in der Borke aufweist“, so Verwaltungsmitarbeiter Daniel Buhr. Aus Sorge um die Verkehrssicherheit - damit kein Rathausbesucher oder -Mitarbeiter von herab stürzenden Äste verletzt wird - wurde Baum-Kontrolleurin Maren Bromund zu Rate gezogen.

Gerade als sie in einen Mietlift stieg, um den Baum zu begutachten, sei der Samtgemeinde-Bürgermeister dazu gekommen. Bromund war dann auch ein wenig überrascht, als Wrede - ohne jede Höhenangst zu zeigen - mit in die Gondel stieg, um 30 Meter über dem Boden an der Untersuchung des Bergahorns teilzunehmen. Fazit letztlich laut Bromund: „Der etwa 80 Jahre alte Baum mit einem Stamm-Durchmesser von 2,90 Meter kann bleiben, lediglich die Krone wird ausgeschnitten.“

hik

Anzeige