Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Baugebiet Berg II: Bürger kritisieren Gemeinde Schwülper

Walle Baugebiet Berg II: Bürger kritisieren Gemeinde Schwülper

Walle. Das neue Baugebiet Berg II in Walle sorgte auf der Sitzung des Umwelt- und Planungsausschusses für Unmut unter den Zuhörern im Bürgerhaus. Sie warfen der Gemeindeverwaltung vor, nicht ausreichend über die Planung informiert zu haben. Jüngster Streitpunkt: Ein Regenrückhaltebecken.

Voriger Artikel
Streuobstwiese: 16 Helfer packen an
Nächster Artikel
Riesengaudi im Oktober: Acht Vereine organisieren erste Jembker Wiesn

Baugebiet Berg II: Die Eigentümer von Grundstücken kritisieren die Informationspolitik der Gemeinde.

Das Becken ist in dem Plan verzeichnet, der am Montagabend auf der Sitzung vorgestellt wurde. „Es fehlt noch ein Bodengutachten, womöglich ist auch eine Versickerung möglich, dann brauchen wir nur ein kleines Becken für das Regenwasser von der Straße“, so Bürgermeister Uwe-Peter Lestin.

„Diesen Plan haben wir noch nie gesehen - und bei jedem Besuch im Amt haben wir unterschiedliche Aussagen bekommen“, beschwerte sich eine Zuhörerin.

Derzeit läuft das Umlegungsverfahren - die Flächen werden neu geordnet, damit für das Baugebiet nutzbare Grundstücke entstehen. Der Eigentümer erhält ein Grundstück zurück, dass zwar kleiner als die ursprüngliche Fläche sein kann, aber wegen der Aufwertung zu Bauland den gleichen Wert hat. Problematischer dürfte für die Grundbesitzer sein, dass ihr neues Grundstück nicht unbedingt an derselben Stelle liegen muss.

„Alles, was hier in die Beratung geht, wird öffentlich dargestellt. Unter den Tisch gekehrt wird hier nichts“, wies Lestin Vorwürfe der Zuhörer zurück. Auch Ausschussvorsitzende Brigitte Brinkmann betonte, dass die Gemeinde nicht willkürlich über die Nutzung von Grundstücken als Regenrückhaltebecken entscheide, sondern die Bedingungen des Bodens entscheidend seien.

co

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr