Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Gewitter

Navigation:
Bauern suchen Frauen: Ein zotig, deftiger Spaß

Ohnsorg-Theater begeistert in Gifhorn Bauern suchen Frauen: Ein zotig, deftiger Spaß

Einen herrlich zotigen, deftigen Spaß bot das Ohnsorg-Theater aus Hamburg an einem verschneiten Sonntagnachmittag in der Gifhorner Stadthalle mit „Landeier - Bauern suchen Frauen“ von Frederik Holtkamp vor vollem Haus.

Voriger Artikel
Gifhorner erlag schweren Verletzungen im Klinikum
Nächster Artikel
Brand nach Kurzschluss im Gartenschuppen

Ein herrlicher Spaß: Das Ohnsorg-Theater begeisterte das Gifhorner Publikum.

Quelle: Cagla Canidar

Gifhorn. Jens, Jan und Richard (Robert Eder, Markus Gillich, Tim Ehlert) sind junge Bauern mit regem Interesse an Treckern, Schweinen und glücklichen Schafen, aber das Wichtigste im Leben fehlt ihnen: eine Frau. Weder eine Annonce im Käseblatt noch die Ü30-Party im Gemeindehaus und auch die Partnervermittlung in Bratislava sind erfolgreich. Bis die Erkenntnis dämmert, dass im Zeitalter des Internet und der sozialen Netzwerke die Eigenwerbung alles bedeutet. Und so schreiten die drei unter reger Anteilnahme und Regie von Kneipenbesitzer Hein (Dieter Schmitt), Postbotin Gertrud und Studentin Eva zur Tat. In norddeutsch trockener Schnoddrigkeit sollen selbst gedrehte. Videos bei der Brautschau auf YouTube helfen. Ganz wichtig: Sex sells. Und so mutieren die drei biederen Landeier zu knackigen Chippendales am Herd und am Bügeleisen. Denn genau darauf stehen die Frauen, erklärt Eva: heiße Typen, die von Haushalt bis Landwirtschaft alles beherrschen - und dabei noch richtig sexy sind.

Die Inszenierung von Sandra Keck spielt ausschließlich in Heins Gaststube, der etwas verwohnten, vertrauten Stammkneipe, mal Wohnzimmer, Kino oder Studio, wo ja auch in der Realität das wahre Leben stattfindet.

Der trockene Wortwitz, eine liebenswert komische Geschichte und ein frisches Ensemble, begleitet von passendem Soundtrack begeisterten das Publikum, das zu den Rhythmen für den Bauern-Strip johlte und klatschte.

Kein einziger langatmiger Moment, sondern Schwung und reichlich Humor sorgten für einen rundum gelungenen Nachmittag in der Gifhorner Stadthalle.

Von Stephanie Dorer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt

Ausbildungsplatz in der Region Gifhorn gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Gifhorn. Powered by AZ. mehr

Kommt es zur Neuauflage der Großen Koalition?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr