Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Barrierefreies Gifhorn: Standards sollen helfen
Gifhorn Gifhorn Stadt Barrierefreies Gifhorn: Standards sollen helfen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 05.12.2012
Barrierefreier Verkehrsraum: Behindertenbeirat und Stadtverwaltung haben gemeinsam Standards erarbeitet, die zukünftig dabei helfen sollen. Quelle: Photowerk (sp)
Gifhorn

Auf „Nullniveau“ abgesenkte Übergänge an Kreiseln oder Querungshilfen und Bushaltestellen, die für Blinde und Menschen im Rollstuhl gleichermaßen problemlos nutzbar sind: An Hand von Plänen erläuterten Tiefbau-Fachbereichsleiter Joachim Keuch und Stellvertreterin Astrid Behrens die Maßnahmen, die dafür in Zukunft notwendig sind. Weiße Beton-Rippenplatten, die Sehbehinderte leiten und Noppenplatten, die vor Hindernissen warnen, sind wichtige Details im öffentlichen Verkehrsraum, die Blinden und Menschen mit starken Sehbehinderungen das Leben einfacher machen sollen.

Für den Behindertenbeirat lobten Barbara della Monica, Andreas Marks, Dietrich Butowski, Armin Sue, und Hajo Hoffmann das Projekt. „Die Zusammenarbeit war toll“, so Hoffmann, der sein Wissen als Rollstuhlfahrer eingebracht hat. Die Stadt habe eine Vorreiter-Rolle übernommen - das habe „Aufforderungscharakter für andere Kommunen“. Die erarbeiten Bau-Standards will die Verwaltung schon in den nächsten Tagen auf ihre Homepage stellen. Bei Neubau-Maßnahmen und Umgestaltungen werde die Stadt die erarbeiteten Standards berücksichtigen, so Keuch.Nicht alle Wünsche seien jedoch umgehend erfüllbar: „Wir sind erst am Beginn eines langen Weges.“

ust