Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -2 ° stark bewölkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Bahnstrecke in Gifhorn gesperrt

Gifhorn Bahnstrecke in Gifhorn gesperrt

Gifhorn. 125 Jahre hat sie auf dem Buckel, jetzt muss sie einer modernen Konstruktion weichen: Die Brücke über dem Allerkanal in Gifhorn ist Grund für umfangreiche Baumaßnahmen mit Sperrung der Bahnstrecke zwischen den beiden Gifhorner Bahnhöfen.

Voriger Artikel
Erster Spatenstich für Beachvolleyball-Platz
Nächster Artikel
Villa-Abriss läuft: Neue Luxuswohnanlage entsteht

Ab morgen fährt hier kein Zug mehr: Die Bahnbrücke in Winkel muss erneuert werden.

Quelle: Photowerk (sp)

Sechs Wochen lang von morgen an soll ein Bus pendeln (AZ berichtete). „Die rund 125 Jahre alte Brücke wird durch ein neues Bauwerk aus Stahlbeton ersetzt“, so Egbert Meyer-Lovis, Sprecher der Deutschen Bahn, der die Strecke gehört. „Von Mitte Juli bis Anfang September wird das alte Bauwerk abgerissen und anschließend das neue Bauwerk erstellt.“ Deshalb werde der Zugverkehr komplett eingestellt. „Die Arbeiten wurden in die Sommerferien gelegt, um die Auswirkungen speziell für die Pendler so gering wie möglich zu halten.“

Für diese Zeit gilt laut Erixx, die die Strecke zwischen Braunschweig, Gifhorn und Uelzen seit Dezember betreibt, ein Ersatzfahrplan. Nicht nur, dass Busse zwischen den Bahnhöfen Gifhorn und Gifhorn-Stadt fahren, auch die Zugfahrzeiten ändern sich - teilweise um 20 Minuten, teilweise sogar um rund eine Stunde.

Nähere Infos gibt es auf der Homepage www.erixx.de

Wegen der Brückenbauarbeiten kann es laut Meyer-Lovis kurzzeitig auch zu Einschränkungen am Bahnübergang Eyßelheideweg kommen. „Für die Bauarbeiten kommen moderne, lärmgedämpfte Geräte und Maschinen zum Einsatz. Trotzdem lassen sich ruhestörende Geräusche nicht ganz vermeiden.“

Die Bahn investiert 1,4 Millionen Euro in die neue Brücke und will die Arbeiten insgesamt im Oktober abgeschlossen haben.

rtm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt
Apfelsinenball in der Gifhorner Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Die FIFA hat die Mammut-WM mit 48 Mannschaften beschlossen. Was halten Sie davon?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr