Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Bahnhof-Randale: Riesiger Schaden

Gifhorn Bahnhof-Randale: Riesiger Schaden

Gifhorn. Zerschlagene Scheiben an Gleis 4 im Bahnhof Gifhorn-Süd, eine Sicherheitsanlage als Wurfgeschoss, Randale im Zug und zum guten Schluss demolierten die Randalierer auch noch ein frisch aufgestelltes Wartehäuschen am Bahnhof Calberlah – 45.000 Euro Schaden richteten die Täter Montagnacht binnen einer Stunde an.

Voriger Artikel
Dorfstraße: Vollsperrung für Sanierung
Nächster Artikel
Jugendplatz: Kein Kompromiss in Sicht

Bahnhof: Hier wüteten die Randalierer.

Quelle: Photowerk (sp)

Eine Spur der Verwüstung hinterließen die Unbekannten am Bahnhof Gifhorn-Süd. Gegen 23 Uhr entdeckten sie an Gleis 4 eine dort abgestellte Warnanlage für Bauarbeiter der Bahn. Die Maschine warfen sie gegen die Scheiben des Warteunterstandes.

Dann stiegen die Täter um 23.30 Uhr in den Regionalexpress nach Wolfsburg. Im Zug zerschmetterten sie die Scheibe einer Tür. Damit noch nicht genug: Beim Ausstieg in Calberlah zerstörten sie einen gerade erst aufgebauten Warteunterstand auf Gleis 2.

Einer der Täter muss sich bei der Randale verletzt haben. An allen Tatorten konnte die Bundespolizei Blutspuren sichern. „Diese werden nun analysiert“, berichtet Pressesprecher Frank Hasewinkel.

Außerdem hofft die Bundespolizei auf Hinweise von Zeugen, die die Randale beobachtet haben. Vor allem einer der Täter, der blutend in Calberlah ausstieg, könnte Fahrgästen besonders aufgefallen sein.

Hinweise nimmt die Polizei in Braunschweig unter Telefon 0531-239530 entgegen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Ausbildungsplatz in der Region Gifhorn gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Gifhorn. Powered by AZ. mehr

Geht es auch ohne Fleisch an Weihnachten? Was gibt es bei Ihnen?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr