Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 8 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Bahnhof Gifhorn-Süd: Eintracht-Fan angegriffen

Gifhorn Bahnhof Gifhorn-Süd: Eintracht-Fan angegriffen

Ein 16-jähriger Eintracht-Braunschweig-Fan wurde am Samstagabend gegen 18 Uhr Opfer eines Übergriffs von Hannover-96-Anhängern. Der Jugendliche wartete in Begleitung eines Bekannten auf dem Bahnhofsvorplatz Gifhorn-Süd auf seinen Zug. Dabei war er mit Schal und Handschuhen der Eintracht bekleidet.

Voriger Artikel
Sandabbau: Entscheidung offen
Nächster Artikel
Ölspur durchzieht die ganze Innenstadt

Bahnhof Gifhorn (Süd): Hier wurde ein Fußballfan überfallen.

Quelle: Symbolfoto: Archiv

Laut Polizei wurde er unvermittelt von einer drei- bis vierköpfigen Gruppe Hannover-96-Fans angeschrien und angegriffen.

Beim Versuch zu fliehen, kam der 16-Jährige auf dem winterglatten Boden zu Fall und zog sich leichte Verletzungen zu. Er konnte jedoch aus eigener Kraft wieder aufstehen und die Flucht fortsetzen.

Die über Notruf alarmierte Polizei traf schnell am Bahnhof ein und konnte zwei der Täter nach kurzer Verfolgung fassen. Es stellte sich heraus, dass die 19 und 20 Jahre alten Männer in der Vergangenheit schon häufiger als Straftäter in Zusammenhang mit Sportveranstaltungen aufgefallen waren. Gegen beide wurden erneut Strafanzeigen gestellt.

Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Gifhorn, Tel. 05371-9800, in Verbindung zu setzen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Immer wieder werden Autofahrer, die viel zu schnell unterwegs sind, erwischt. Brauchen wir härtere Strafen für Raser?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr