Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Bahn plant Dragenkreuzungs-Erneuerung Ende 2017
Gifhorn Gifhorn Stadt Bahn plant Dragenkreuzungs-Erneuerung Ende 2017
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 12.06.2016
Pannen-Schranke: Die Deutsche Bahn kündigt an, dass die Technik Ende nächsten Jahres erneuert werden soll. Quelle: Sebastian Preuß
Anzeige

Mal zeigte die Ampel am Bahnübergang Dauerrot, mal gingen die Schranken gar nicht mehr auf: Immer wieder sorgte die streikende Technik - teilweise für mehrere Stunden - für Verkehrschaos auf der B 188 und der K 114. VLG-Busse und VW-Mitarbeiter standen im Kilometer langen Stau, die Polizei musste den Verkehr regeln. Drei Vorfälle gab es allein in den vergangenen 14 Tagen.

„Natürlich ist uns diese Situation nicht egal - wir haben diesen Übergang seit längerer Zeit im Fokus und bedauern die entstandenen Probleme an dieser sensiblen Kreuzung“, entschuldigt sich Brunkhorst. Sie verweist jedoch darauf, dass die Anlage „über das Jahr gesehen“ nicht besonders störanfällig sei. „Die Probleme, die es in jüngster Zeit gegeben hat, waren auf Verschleiß von Bauteilen zurückzuführen.“ Einmal sei ein Relais ausgefallen, in einem anderen Fall habe ein so genannter Halte-Magnet seinen Dienst versagt.

„Wir sind inzwischen dabei, Unterlagen für ein Planrechtsverfahren vorzubereiten. Wenn alles gut läuft, können wir mit der Erneuerung der Anlage im dritten Quartal 2017 starten“, so Brunkhorst.

ust

Gifhorn. Und wenn sie noch nicht genug haben, dann feiern sie noch heute: Die Fußballer des MTV Gifhorn ließen es nach dem Saisonende mächtig krachen, und sie hatten nach der Landesliga-Meisterschaft allen Grund dazu.

09.06.2016

Gifhorn. Menschen mit geistiger Behinderung, die in unterschiedlichen Sport-Disziplinen Höchstleistungen bringen: Bis zum 10. Juni finden die Special Olympics Hannover statt - und auch 32 Sportler der Gifhorner Lebenshilfe gehen an den Start.

09.06.2016

Gifhorn. Die Stadt Gifhorn will die Schaffung von bezahlbarem Wohnraum fördern. Dafür stehen im Haushalt 250.000 Euro bereit. Die Ratsfraktionen von CDU und ULG/FDP stellten am Mittwoch Eckwerte einer Förderrichtlinie vor, die in den politischen Gremien beraten werden sollen.

11.06.2016
Anzeige