Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Bahn: Blitzeinschläge legen Schrankenanlagen lahm
Gifhorn Gifhorn Stadt Bahn: Blitzeinschläge legen Schrankenanlagen lahm
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 01.07.2016
Störungen am Bahnübergang Ausbüttel: Überspannungen durch Blitzeinschläge am Freitag sorgten für den Defekt der Schranken- und Ampelanlage. Quelle: Cagla Canidar
Anzeige
Ausbüttel / Gifhorn

Auch die Dragenkreuzung war von den Überspannungsschäden betroffen, aber die Anlage dort läuft laut Bahnsprecher Egbert Meyer-Lovis wieder. Probleme gebe es nach wie vor in Ausbüttel: Dort müssten elektronische Bauteile vom Hersteller ausgetauscht werden. „Das wird voraussichtlich noch ein bis zwei Wochen dauern.“

In Ausbüttel und damit auch in Isenbüttel gilt deshalb ein besonderes Verfahren, wenn der Zug kommt: Der Lokführer halte den Triebwagen vor dem Bahnübergang an, gebe ein Hupsignal und fahre langsam über die Straße, so Meyer-Lovis. Das Andreaskreuz gebe dem Zug Vorfahrt vor dem Straßenverkehr.

„Auffällig ist die Häufung von Störungen in jüngster Vergangenheit“, sagt Meyer-Lovis über die Dragenkreuzung. „Wir wissen um die Bedeutung und die Sensibilität des Bahnübergangs für den Straßenverkehr. Wir hoffen, im Herbst 2017 die Anlage erneuern zu können.“ Ausbüttel sei für 2018 geplant.

„Ein ganz großes Ärgernis“, sagt Polizeisprecher Thomas Reuter über die Ausfälle. Drei Streifenwagenbesatzungen seien am Montag mit Verkehrsregelung und Aufnahme von Folgeunfällen befasst gewesen. Es habe einen Auffahrunfall bei Isenbüttel und eine Vorfahrtsmissachtung bei Ausbüttel gegeben.

rtm

Bislang unbekannte Täter brachen am vergangenen Wochenende in einen Lagerraum des Toom Baumarktes in Gifhorn ein und entwendeten dort mehrere Motorkettensägen im Gesamtwert von rund 4.000 Euro. Polizei bittet um sachdienliche Hinweise.

28.06.2016

Kästorf. Die Kästorfer Jugendfeuerwehr wird ein halbes Jahrhundert alt. „Das soll groß gefeiert werden“, kündigt Pressewart Jörn Weusthoff an. Aus Anlass des Jubiläums gibt‘s am Sonntag, 28. August, in der Zeit von 11 bis 18 Uhr einen Tag der offenen Tür.

28.06.2016

Landkreis Gifhorn. Familienfreundlich und gut aufgestellt in Sachen Bildung, Gesundheit und Mobilität: Erneut hat der Landkreis mit seinen Stärken gepunktet. Nach einer guten Bewertung im Prognos-Zukunftsatlas hat sich der Kreis jetzt auch beim Regionalranking des Deutschen Instituts für Wirtschaftsförderung Köln einen Spitzenplatz gesichert.

30.06.2016
Anzeige