Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Baby-Boom: Immer mehr Geburten
Gifhorn Gifhorn Stadt Baby-Boom: Immer mehr Geburten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:00 18.12.2015
Mehr Geburten: In Gifhorn steigt die Zahl der Neugeborenen wieder an.
Gifhorn

2011 verzeichnete der Landkreis 170.865 Einwohner. Bis 2014 kletterte die Zahl auf 172.541. Parallel dazu stieg die Zahl der Kinder bis drei Jahre von 4200 auf 4664 im Jahr 2014. Und der Trend scheint sich auch im ablaufenden Jahr 2015 fortzusetzen. 886 Geburten verzeichnete das Standesamt Gifhorn 2011. „Den eigentlichen Boom hatten wir von 2013 auf 2014“, sagt Melanie Ritterbusch. Da kletterte die Zahl von 1057 auf 1154. Und in diesem Jahr ist diese Marke inzwischen überschritten. Das 1100. Baby wurde bereits am 9. Dezember gemeldet. „Es kann sein, dass wir die 1200 knacken“, sagt Ritterbusch.

Den gleichen Trend vermeldet das Helios-Klinikum. In den ersten elf Monaten 2014 gab es dort 1046 Geburten, im Vergleichszeitraum dieses Jahres 1068, so Pressesprecher Matthias Schultz. 2014 waren es insgesamt 1150 Kinder. Mitte Dezember 2015 war das Klinikum schon bei 1133. „Die hohe Geburtenzahl von 2014 wird voraussichtlich überboten“, meint Schultz. Angedeutet habe sich dies bereits bei der vergleichsweise frühen Geburt des 1000. Babys am 5. November. „Damit wurde die 1000er-Marke im Gifhorner Klinikum so früh wie seit mehr als einem Jahrzehnt nicht mehr geknackt.“

rtm

Gifhorn. Fast eine Million Euro hat die VLG in neue Busse investiert. Doch die Verjüngungskur des Fuhrparks wird noch einige Zeit in Anspruch nehmen.

18.12.2015

Gifhorn. Eine besondere Weihnachtsfeier gab es nun für die 220 Bewohner der Flüchtlingsunterkunft Clausmoorhof. In der Spiel- und Freizeithalle der Einrichtung hatte der Unterstützerkreis ein buntes Unterhaltungsprogramm auf die Beine gestellt.

18.12.2015

Osteuropäischen Banden, die nur für Straftaten nach Deutschland einreisen, bereiten auch Gifhorns Polizei zunehmend Kopfzerbrechen. „Die Zahl der Einbruchdiebstähle aus Wohnungen ist im Landkreis im Vergleich zum Vorjahr um 50 Prozent angewachsen“, sieht Kripo-Chef Jürgen Schmidt eine „enorme Steigerung“ der Fallzahlen.

17.12.2015