Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
BGS als Flüchtlingsunterkunft: Land lehnt ab

Gifhorn BGS als Flüchtlingsunterkunft: Land lehnt ab

Gifhorn. Anfang September hatte Bürgermeister Matthias Nerlich dem Land ehemalige Unterkünfte der Bundespolizei in der BGS-Siedlung zur Unterbringung von Flüchtlingen angeboten. Die Landesregierung scheint derzeit jedoch kein Interesse daran zu haben, am Wilscher Weg eine Außenstelle der Braunschweiger Erstaufnahme-Einrichtung zu schaffen.

Voriger Artikel
Gifhorn: Grundschüler trainieren mit dem VfL
Nächster Artikel
Bahnhofstraße: Umgestaltung soll 2017 kommen

Frühere BGS-Gebäude als Unterkunft für rund 200 Flüchtlinge: Bisher hat das Land keine Interesse am Angebot der Stadt. Eine kurzfristige Unterbringung ist nicht geplant.

Quelle: Photowerk (Archiv)

„Das Land plant nach aktuellem Stand nicht, in der Liegenschaft kurzfristig Flüchtlinge unterzubringen“, erklärte Philipp Wedelich, Sprecher des Niedersächsischen Innenministeriums.

Nach Schätzungen der Stadt sind die früheren Unterkünfte der Bundespolizei geeignet, um 200 Flüchtlinge aufzunehmen (AZ berichtete).

Ob die hohen Sanierungskosten der seit 2008 leer stehenden Gebäude ein Grund dafür sind, dass das Land derzeit andere Immobilien als Flüchtlingsunterkünfte favorisiert, ließ der Sprecher des Innenministeriums in seiner knappen Stellungnahme offen.

Nerlich schätzte bei dem Pressegespräch Anfang September die Sanierungskosten auf einen „sechsstelligen Betrag“. Eine Summe, die das Land möglicherweise nicht ausgeben will.

 ust

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt

Ausbildungsplatz in der Region Gifhorn gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Gifhorn. Powered by AZ. mehr

Klassenerhalt geschafft: Muß der VfL in der nächsten Saison wieder zittern?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr