Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
BGS-Gelände: Standort für Anti-Terror-Einheit?

Gifhorn BGS-Gelände: Standort für Anti-Terror-Einheit?

Gifhorn. Wird Gifhorn Standort einer Anti-Terror-Spezialeinheit der Bundespolizei? Laut Bürgermeister Matthias Nerlich ist der Altstandort am Wilscher Weg wie geschaffen dafür - wegen der benachbarten Fliegerstaffel.

Voriger Artikel
Enkeltrickbetrüger in Gifhorn aktiv
Nächster Artikel
Geheimer Dreh für Tatort auf der B 4

Plan der Stadt Gifhorn: Auf dem BGS-Gelände könnten bald Anti-Terror-Spezialisten stationiert werden.

Quelle: Sebastian Preuß

Der Bürgermeister hat deshalb am Montag dem Bund ein Angebot zur Rückabwicklung des 2013 von der Stadt gekauften Geländes unterbreitet. Die 50-köpfige Spezialeinheit ist laut NDR gerade in Uelzen im Aufbau, Bundespolizisten würden geschult. Sie sollen künftig die GSG 9 unterstützen.

Nach Nerlichs Ansicht ist das eine Spezialeinheit, „für die es sinnvoll wäre, in der Nähe von Hubschraubern untergebracht zu werden“. Und: „Ich sehe bei der Bundespolizei eine Entwicklung, bei der Liegenschaften gebraucht werden“, so Nerlich. Und zwar akkurate. Laut Nerlich gibt es in Uelzen Container für die Spezialeinheit. In Gifhorn dagegen stünden Gebäude leer. „Natürlich muss viel investiert werden“, räumt Nerlich ein. Erste Stadträtin Kerstin Meyer ergänzt: „Es ist alles da, was so eine Einheit benötigt. Man braucht die Peripherie nicht neu aufzubauen.“

„Ich habe die Fraktionschefs darüber informiert“, so Nerlich über das schriftliche Angebot an den Bund. Antworten habe er noch nicht. Und was ist mit dem Kindergarten, der jetzt auf dem Gelände untergebracht ist? „Der Kindergarten muss nicht sofort raus“, versichert Nerlich. Und sollte die Bundespolizei tatsächlich wieder einziehen, dann „passiert das ja nicht von heute auf morgen“.

rtm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr