Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
B4: Rentner prallt auf Stau-Ende - Unfallgegnerin stirbt

Meine B4: Rentner prallt auf Stau-Ende - Unfallgegnerin stirbt

Meine. Ein tragischer Verkehrsunfall ereignete sich am Montagmorgen auf der Bundesstraße 4 zwischen Meine und Rötgesbüttel. Hierbei wurde eine 53-jährige Frau getötet. Ein 48-jähriger wurde schwer, drei weitere Personen leicht verletzt. An den beteiligten Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden in Höhe von 45.000 Euro.

Voriger Artikel
Erwin Grabow Gesamtsieger
Nächster Artikel
Gegen Baumunfälle: Autowrack vor Disco

Tödlicher Unfall auf der B4: Eine Frau, die auf dem Beifahrersitz eines Forts saß, starb.

Quelle: Photowerk (sp)

Gegen 8.50 Uhr fuhr ein 84-jähriger aus der Samtgemeinde Papenteich mit seinem Seat auf der B4 von Meine nach Rötgesbüttel.  Etwa auf halber Strecke zwischen den Ortschaften übersah der Mann das Ende eines Staus und fuhr nahezu ungebremst auf einen Ford Escort auf. Dieser wurde durch den heftigen Aufprall auf die Gegenfahrspur geschleudert. Dort fuhr ein entgegen kommender VW Bus frontal in die Beifahrerseite des Fords.

Die 53-jährige Magdeburgerin auf dem Beifahrersitz des Fords wurde durch die Kollision getötet, der 48-jährige, ebenfalls aus Magdeburg stammende Fahrer, wurde schwer verletzt. Beide wurden im Fahrzeug eingeklemmt und mussten von der Feuerwehr mit hydraulischem Rettungsgerät aus dem Wrack befreit werden.

Tödlicher Unfall auf der B4: Eine 53-jährige Magdeburgerin starb, nachdem gegen 8.50 Uhr zwischen Meine und Rötgesbüttel drei Autos zusammengestoßen waren. Ein 48-Jähriger wurde schwer, drei weitere Beteiligte leicht verletzt.

Zur Bildergalerie

Die Insassen des VW-Busses, ein 53-jähriger aus Wasbüttel und ein 71-jähriger aus Triangel, kamen mit leichten Verletzungen davon.
Ebenfalls leicht verletzt wurde der Fahrer des Seats. Alle Verletzten wurden mit insgesamt 4 Rettungswagen ins Klinikum nach Gifhorn gebracht. Vor Ort kümmerten sich 2 Notärzte um die Unfallbeteiligten.

Darüber hinaus waren 26 Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehren aus Meine, Rötgesbüttel und Schwülper mit Bergungs- und Aufräumarbeiten beschäftigt. Zur genauen Klärung der Unfallursache wurde ein Sachverständiger aus dem Landkreis Celle hinzugezogen.

Die Bundesstraße 4 war im Bereich der Unfallstelle von 9 Uhr bis 12 Uhr voll gesperrt, der Verkehr wurde in Meine sowie Rötgesbüttel örtlich umgeleitet. Hierdurch kam es zu erheblichen Behinderungen.

ots

  • Dieser Text wurde aktualisiert
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr