Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt B4-Brückenbau: Am Montag geht es weiter
Gifhorn Gifhorn Stadt B4-Brückenbau: Am Montag geht es weiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 11.09.2015
B4-Brückenbaustelle an der Celler Straße: Am Montag sollen die Arbeiten endlich wieder aufgenommen werden. Quelle: Cagla Canidar
Anzeige

Grund für den Baustillstand war die Insolvenz der ausführenden Baufirma. „Der Insolvenzverwalter hat nun mit Zustimmung der Landesbehörde den Auftrag an eine andere Firma übergeben können, teilte Mühlnickel am Freitagvormittag mit. Eine erneute Vergabe durch die Landesbehörde sei darum nicht nötig gewesen. Das bedeute eine große Zeitersparnis, so Mühlnickel.

„Wir setzen alles daran, den letzten Überbauabschnitt so rasch wie möglich zu betonieren. Abdeckung und Kappen kommen im Anschluss rauf“, so Mühlnickel.

In einem zweiten Schritt werden die Anschlüsse an die Fahrbahn hergestellt, zudem müssen die Lärmschutzwände aufgestellt werden. „Wir hoffen, dass der Winter spät kommt“, so der Chef der Landesbehörde.

Die Gesamtfertigstellung ist für Ende 2016 anvisiert. Dann sind endlich auch die Zeiten des Umleitungsverkehrs vorbei, der seit Monaten die Bewohner der Gifhorner Innenstadt ebenso wie der umliegenden Ortschaften belastet (Az berichtete mehrfach).

ust

Gifhorn Stadt AZ-Initiative "Helfen vor Ort" - Nicht nur ein Solo lässt die Halle beben

Gifhorn. Das Finale sprach Bände: Standing Ovations und „Zugabe“-Rufe erntete das Heeresmusikorps Hannover am Donnerstagabend beim AZ-Benefizkonzert in der Stadthalle wieder einmal. Ganz klar, da waren vor dem obligatorischen Finale mit der Nationalhymne zwei Zugaben ein Muss.

11.09.2015

Gifhorn. „Inklusive Freizeit- und Vereinsarbeit im Landkreis Gifhorn für Kinder, Jugendliche und erwachsene Menschen mit Behinderung“ - so lautete der Titel eines Inklusionsprojektes, mit dem die Lebenshilfe sich an einem Förderprogramm der „Aktion Mensch“ beteiligt.

11.09.2015

Die Gifhorner Polizei geht davon aus, dass für die Kellereinbruch-Serie in der Gifhorner Oststadt mehrere Täter verantwortlich sind. 28 Kellerräume von Genossenschaftswohnungen sind betroffen (AZ berichtete).

11.09.2015
Anzeige