Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt B4-Blitzer: Schild warnt Brummifahrer
Gifhorn Gifhorn Stadt B4-Blitzer: Schild warnt Brummifahrer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 28.09.2013
Hinweisschild für Brummifahrer: Auf der vierspurigen B-4-Westumgehung Gifhorns gelten Tempo 60, viele Kraftfahrer glauben aber, 80 fahren zu dürfen – und tappen in die Radarfalle. Quelle: Photowerk (mpu)
Anzeige
Gifhorn

Er zählte zu den einträglichsten Starenkästen im Landkreis, weil viele Lastwagenfahrer glauben, auf der vierspurigen Westumgehung 80 statt der üblichen Tempo 60 fahren zu dürfen. Weit gefehlt, und der Blitzer beleuchtet jeden Irrtum gnadenlos. Denn die B 4 ist nicht als Kraftfahrstraße ausgewiesen - trotz Vierspurigkeit und Mittelleitplanke gilt 60 für Fahrzeuge ab 7,5 Tonnen.

„Viele Lastwagenfahrer waren im Irrtum“, sagt Kreisdezernentin Evelin Wißmann. Viele hätten das Gericht bemüht. „Es gab immer riesige Diskussionen, uns wurde Abzocke vorgeworfen.“ Nun hat der Landkreis ein Hinweisschild in Höhe der Abfahrt Gifhorn/Isenbüttel aufgestellt, ein weiteres für die Gegenrichtung am Bundesstraßenkreuz soll noch folgen. Den Bußgeldeinnahmen weine sie nicht hinterher, so Wißmann. „Es geht uns darum, dass die Leute dort vernünftig fahren.“

rtm

Wahrenholz. Steht der traditionelle Wahrenholzer Herbstmarkt vor dem Aus? Immer weniger Besucher waren in den vergangenen Jahren gekommen. Der Gemeinderat möchte ihn retten, beschloss am Dienstag daher ein neues Konzept.

25.09.2013

Druffelbeck. Die Unruhe wächst - nicht nur in Druffelbeck, sondern auch in Vollbüttel und Ribbesbüttel: „Die Einwohner sehnen sich endlich eine neue Brücke in Druffelbeck herbei“, hat Bürgermeister Ulf Kehlert festgestellt. „Schneller geht‘s leider nicht - aber die Leidenszeit ist bald vorbei.“

25.09.2013

Rötgesbüttel. Die Neuanlage des Gehwegs an der B4 auf der Westseite zwischen Dorf- und Schmiedestraße könnte für die Gemeinde Rötgesbüttel noch attraktiver werden als bisher angenommen. Grund: Die Landesbehörde für Straßenbau hat ihre Förderrichtlinien überarbeitet - Thema nun im Bauausschuss.

25.09.2013
Anzeige