Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt B.B. & The Blues Shack im Kultbahnhof
Gifhorn Gifhorn Stadt B.B. & The Blues Shack im Kultbahnhof
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 11.05.2016
Rockte den Kultbahnhof: B.B. & The Blues Shacks ließen es in Gifhorn ordentlich krachen. Quelle: Maren Kiesbye
Anzeige

Kaum zu glauben, dass die Band aus dem ländlichen Niedersachsen stammt - hat sie sich doch in den vergangenen 25 Jahren seit Gründung den Titel „Beste Bluesband Europas“ erspielt. Alle Kontinente hat sie bereits bereist, und vor Zehntausenden Menschen ist sie aufgetreten, doch gerade bei kleineren Konzerten merkt man der fünfköpfigen Combo an, dass sie wirklich Spaß hat an ihrer Musik. Einer tanzbaren Mischung aus Blues, Rock´n´Roll und ein bisschen Twist mit „Sixty Soul“ geben B.B. & The Blues Shacks einen unverwechselbaren Sound.

Das Publikum tanzte und wippte bei den Songs der Band, und die herausragenden Gitarren-, Keyboard und Mundharmonikasoli ernteten viel Zwischenapplaus. Sympathisch unterhielt Sänger und Mundharmonika-Spieler Michael Arlt seine Zuschauer und gab sich, wie auch die anderen vier Bandmitglieder, publikumsnah. Bereits zum zweiten Mal war die Gruppe zu Gast im Gifhorner KultBahnhof.

Das Publikum war begeistert: „Die Musik reißt mich mit, und ich fühle mich in die Zeit des Rock´n´Roll zurückversetzt“, so Annette Grimm. Angela Jung ist schon seit fast zwanzig Jahren Fan der Band: „Ich finde die Musik toll, aber besonders gefällt mir die Leidenschaft der Jungs auf ihren Konzerten. Sie sind eine Einheit, lieben die Musik, man spürt das Herzblut darin.“

Das fand auch Birgit Keuntje aus Hildesheim, die eigens für das Konzert nach Gifhorn gereist war: „Ich reise den Blues Shacks meist hinterher bei ihren Konzerten, es ist jedes Mal ein Erlebnis. Wenn sie hier vor einem kleinen Publikum spielen, geben sie genauso viel wie wenn sie irgendwo eine riesige Arena füllen.“

kye

Gifhorn. Ins Freibad oder im eigenen Garten bleiben? Viele Gifhorner hatten da bei herrlichem Sommerwetter eine attraktive Alternative. Sie flanierten beim verkaufsoffenen Sonntag durch die Innenstadt.

08.05.2016

Am Samstag kam es auf der B4 in Höhe Vordorf zu einem folgenschweren Frontalzusammenstoß zwischen zwei Pkw. Bei diesem Unfall wurden eine 26-jährige Braunschweigerin und eine 67-jährige Fahrerin aus Bad Bevensen schwer verletzt. Rettungswagen brachten die Unfallopfer in umliegende Krankenhäuser.

08.05.2016

Gifhorn. In der Nacht zu Samstag brachen unbekannte Täter in das Sekretariat der Albert-Schweitzer-Schule in Gifhorn ein. Ob etwas entwendet wurde, ist derzeit noch nicht bekannt.

08.05.2016
Anzeige