Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 12 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
B 4 bei Gifhorn: Endlich wieder vier Spuren

Gifhorn B 4 bei Gifhorn: Endlich wieder vier Spuren

Wenigstens das wäre endlich geschafft: Seit Freitag ist der südliche Abschnitt der B-4-Westumgehung bei Gifhorn wieder vierspurig befahrbar. Dort hat die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr ihre Fahrbahnerneuerung abgeschlossen und die Baustelle abgebaut.

Voriger Artikel
Winterreifen-Geschäft kommt auf Touren
Nächster Artikel
Hiobsbotschaft: Conti Teves streicht 650 Stellen

Abbau der Baustelle: Die Arbeiten auf dem südlichen Abschnitt der B 4-Westumgehung bei Gifhorn sind beendet, zwischen L 292 und der Abfahrt Heidland läuft es wieder vierspurig.

Quelle: Sebastian Preuß

Auf den 2,6 Kilometern zwischen der Abzweigung der L 292 nach Isenbüttel und der Anschlussstelle Heidland hat die Landesbehörde die Fahrbahn der B 4 erneuert und die Mittelleitplanken gegen ein modernes Mittelschutzsystem aus Beton ausgetauscht (AZ berichtete). „Die Baumaßnahme ist Teil der gesamten Deckenerneuerung auf der B 4, die parallel zum Neubau zweier Brücken über die Celler Straße und den Kirchweg erfolgt“, so Sprecher Jens-Thilo Schulze.

Am Freitag war nun Abbau der Baustellen-Einrichtung, der Streckenabschnitt ist bis zur Anschlussstelle Heidland wieder zweispurig pro Fahrtrichtung geworden. Nördlich der Abfahrt Heidland bleibt die B 4 wegen der Brückenbauarbeiten weiter voll gesperrt.

rtm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt

VfL Wolfsburg oder Eintracht Braunschweig: Wer gewinnt die Relegation?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr