Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt B 4: Straßenbelag wird auch noch erneuert
Gifhorn Gifhorn Stadt B 4: Straßenbelag wird auch noch erneuert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:00 05.01.2015
Baustress an der B 4: Nun soll auch noch der Fahrbahnbelag der B 4 erneuert werden - für Autofahrer stehen weitere Behinderungen an. Quelle: Photowerk (sp)
Anzeige

Zum Einen ist die inzwischen mehr als zwölf Jahre alte Fahrbahn fällig für eine Erneuerung. „Es ist aber nur die Deckschicht“, sagt Gerhard Kanter von der Landesbehörde. Zum Anderen soll der Sicherheitsstandard der Straße auf den neuesten Stand gebracht werden. Ähnlich wie auf dem nördlichen Abschnitt mit der neuen Brücke soll ein neues Mittelstreifensystem mit Betonschutzwänden die bisherigen Leitplanken ersetzen.

Die Ausschreibung der Arbeiten soll Ende Februar erfolgen, sagt Kanter. Ein Baubeginn wäre Ende April/Anfang Mai möglich. Vorausgesetzt das Wetter spiele mit, wären die Arbeiten Ende August durch.

Auf eine Vollsperrung der B 4 auch zwischen Heidland und Abzweig Isenbüttel will die Landesbehörde nach jetzigen Stand verzichten. Der Verkehr soll pro Fahrtrichtung einspurig an den Bauarbeiten vorbei geführt werden.

Die Landesbehörde rechnet mit Kosten von 2,2 Millionen Euro für die Bauarbeiten zwischen Abzweig Isenbüttel und Heidland.

rtm

Der 9. Zug gewann die letzte Quartalswertung des BSK-Korpspokalschießens mit einem Summenteiler von 2.819,7 und landete damit knapp vor dem 1. Zug (3.052,2). Den dritten Platz belegte der 2. Damenzug (3.118,3).

05.01.2015

Gifhorn. Gutes neues Jahr, neue gute Vorsätze - oder doch immer wieder die gleichen alten, die jedes Jahr gebrochen werden: weniger rauchen, gesünder ernähren und mehr Sport treiben. Nachfragen in Fitnessstudios belegen zumindest letzteres.

07.01.2015

Gamsen. Die Feuerwehr Gamsen war im vergangenen Jahr ordentlich gefordert. Das machte der Bericht von Ortsbrandmeister Uwe Reuß bei der Jahresversammlung am Sonnabend deutlich. Mit 54 Einsätzen lag man zwar im Schnitt der Vorjahre, doch befanden sich dieses Mal darunter allein vier Großbrände und ein Hochwassereinsatz.

04.01.2015
Anzeige