Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt B-4-Brückenbau geht zügig voran
Gifhorn Gifhorn Stadt B-4-Brückenbau geht zügig voran
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 01.07.2016
Der B-4-Brückenbau geht zügig voran: Die Fertigstellung ist für November geplant. Quelle: Foto: Cagla Canidar
Anzeige

Wie bei der ersten Brücke wurde das mittlere und größte Teilstück zuerst gegossen - in diesem Fall Ende März -, nun kam der Abschnitt bis zum nördlichen Widerlager dran. Zurzeit wird das Traggerüst darunter wieder abgebaut und zeitgleich im Bereich des südlichen Widerlagers rund um den Fischerweg wieder aufgebaut, wo der dritte und letzte Abschnitt der Brücke zu betonieren ist. Das Betongießen könnte dort in etwa sechs Wochen über die Bühne gehen, sagt Projektleiter Gerhard Kanter von der Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Wolfenbüttel.

Wenn der Betonüberbau der zweiten Brücke - über sie fahren in Zukunft die Fahrzeuge in Richtung Süden - fertig gegossen ist, ist die Arbeit allerdings noch lange nicht abgeschlossen. Danach müssen noch Abdichtungen erledigt, Kappen betoniert Lärmschutzwände und Schutzeinrichtungen installiert sowie die Fahrbahn asphaltiert werden. Deshalb rechnet Kanter mit der kompletten Freigabe der Brücke auf vier Spuren nicht vor November.

Für die Autofahrer unter der Brücke wird es Kanter und seinem Team zufolge nur noch wenig Beeinträchtigungen geben. Innerhalb der nächsten Zeit müsse an einem Tag der Fischerweg kurzzeitig gesperrt werden, wenn Träger für das Gerüst über die Fahrbahn gehievt werden.

Komplett fertig sei die kleinere Brücke der B 4 über dem Kirchweg. Dort seien nur noch Restarbeiten nötig.

Eine Änderung der Verkehrsführung auf der B 4 sei dort aber bis zum Ende der Bauarbeiten nicht mehr vorgesehen. Der Verkehr auf der Bundesstraße läuft auch auf dieser Brücke nur über die beiden östlichen Fahrbahnen.

rtm

Ausbüttel/Gifhorn. Spötter wissen: Die vier schlimmsten Feinde der Deutschen Bahn sind Frühjahr, Sommer, Herbst und Winter. Aktuell treibt der Sommer Unfug mit Eisenbahnern und Autofahrern: Für die aktuellen Störungen an den Bahnübergängen Ausbüttel und Isenbüttel sind laut Bahn Blitzeinschläge vom Freitag Schuld.

01.07.2016

Bislang unbekannte Täter brachen am vergangenen Wochenende in einen Lagerraum des Toom Baumarktes in Gifhorn ein und entwendeten dort mehrere Motorkettensägen im Gesamtwert von rund 4.000 Euro. Polizei bittet um sachdienliche Hinweise.

28.06.2016

Kästorf. Die Kästorfer Jugendfeuerwehr wird ein halbes Jahrhundert alt. „Das soll groß gefeiert werden“, kündigt Pressewart Jörn Weusthoff an. Aus Anlass des Jubiläums gibt‘s am Sonntag, 28. August, in der Zeit von 11 bis 18 Uhr einen Tag der offenen Tür.

28.06.2016
Anzeige