Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt B-4-Brücke: Die ersten Autos dürfen Freitagmittag fahren
Gifhorn Gifhorn Stadt B-4-Brücke: Die ersten Autos dürfen Freitagmittag fahren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 14.04.2016
Finale: Am Freitag soll die neue östliche B-4-Brücke fertig sein - und ab Mittag dürfen die ersten Autofahrer hier entlang fahren. Quelle: Photowerk (cc)
Anzeige
Gifhorn

Um 11.15 Uhr ist offizieller Scherenschnitt mit Bürgermeister Matthias Nerlich vorgesehen. Wenige Minuten später soll ein Streifenwagen nacheinander die beiden Fahrtrichtungen frei geben.

„Während die Polizei die Fahrbahn sperrt, werden die Schilder beiseite geräumt“, erläutert Projektleiter Gerhard Kanter von der Landesbehörde den Ablauf. Dann fährt der Streifenwagen los und als erster über die Brücke. Ihm folgen dann die ersten Fahrzeuge. Auf der anderen Seite wiederholt die Polizei dann das Prozedere. „Ziemlich zur selben Zeit“ werde die Straßenmeisterei die Umleitungsbeschilderung aufheben - entweder durch Umdrehen oder Durchkreuzen.

Schilder und Baken werden laut Kanter zunächst beiseite geräumt und bleiben auf dem Bankett stehen. Das Wegräumen erfolge nach und nach. Der Rückbau der provisorischen Ampeln in Leiferdes Ortsmitte sowie an der B 188 (Kreuzung Leiferde und Abfahrt B 4) „wird noch einige Tage in Anspruch nehmen“.

Heute und morgen laufen letzte Vorbereitungen für die Freigabe: Bauarbeiter stellen die Mittelleitwand auf, die die beiden Fahrtrichtungen auf der Brücke voneinander trennen wird. Die B 4 wird in beide Richtungen frei gegeben, der Verkehr auf einer Länge von einem Kilometer zwischen Wilscher Weg/Kirchweg im Norden und Allerbrücke im Süden jeweils einspurig an der Baustelle vorbei geführt, wo jetzt die westliche Brücke wächst.

rtm

Gifhorn. Jede Antwort von Andreas Fleischer warf bei den sieben Frauen mindestens drei neue Fragen auf: Die Landfrauen Meine-Papenteich waren zum Fahrrad-Reparatur-Workshop in die Fahrradoase gekommen - natürlich auf dem Fahrrad. Und so konnte jede am eigenen Drahtesel trainieren, wie Schläuche gewechselt, Bremsen repariert und abgesprungene Ketten wieder aufgezogen werden.

14.04.2016

Es findet zum vierten Mal statt und ist wieder gewachsen: Das Kulturfest der Zuwanderer „Gifhorn international“ steigt am Samstag, 23. April, von 10 bis 15 Uhr in der Fußgängerzone.

11.04.2016

Der Großbrand in der Nacht zum Sonntag in einem Wohn- und Geschäftshaus in Isenbüttel ist offenbar durch einen technischen Defekt entstanden. Davon gehen Ermittler der Gifhorner Kriminalpolizei aus, die gestern in dem Gebäude Spuren sicherten.

14.04.2016
Anzeige