Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
B-4-Ausbau im Süden 2018 „machbar“

Rötgesbüttel B-4-Ausbau im Süden 2018 „machbar“

Rötgesbüttel. Wann startet endlich der Ausbau der Bundesstraße 4 zwischen Braunschweig und Gifhorn? Das war die zentrale Frage, mit der sich die Bürgervereinigung B 4 im Papenteich am Freitagabend befasste. Eine - vielleicht - gute Nachricht: Der Ausbau könnte schon 2018 starten.

Voriger Artikel
100 Musiker verbreiten Frühlingszauber
Nächster Artikel
Betrunken von der Straße abgekommen

B-4-Ausbau: Der könnte 2018 beginnen - und damit auch der Bau der Ortsumgehung für Rötgesbüttel und Meine.

Quelle: Photowerk (cc)

So sieht es zumindest Bernd Mühlnickel, Leiter der zuständigen Straßenbaubehörde in Wolfenbüttel. Er war der Einladung der Bürgervereinigung ebenso wie Landrat Dr. Andreas Ebel gefolgt und stand Rede und Antwort.

„Die bisherigen Planungen tragen den Sichtvermerk des Bundesverkehrsministeriums. Eine Aufnahme in den Verkehrswegeplan 2015 ist angemeldet. Die Entscheidung trifft der Bundestag, daher ist keine Aussage möglich, ob die B 4 letztlich aufgenommen wird“, so Ebel. Ein Sichtvermerk des Ministeriums sei aber grundsätzlich als Finanzierungszusage zu werten.

Das Planfeststellungsverfahren ist laut Mühlnickel in Arbeit, gewartet wird nur auf aktuelle Verkehrszahlen. Im Januar 2016 könnte es dann in die öffentliche Auslegeung gehen. „Dann kommt es darauf an, ob es Klagen gibt und wie viele Einwendungen zu bearbeiten sind“, so Mühlnickel. Gibt es keine Klagen, käme das einer verbindlichen Baugenehmigung gleich.

Die Abarbeitung der Einwendungen dauert erfahrungsgemäß bis zu zwei Jahre. „Damit wäre ein erster Spatenstich 2018 machbar“, so Mühlnickel - wenn alles problemlos laufe. Eine Garantie dafür gebe es aber nicht. Mühlnickel betonte noch, dass die Planungen für die gesamte Strecke inklusive Ortsumgehungen Meine und Rötgesbüttel gelten.

ba

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr