Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt B-4-Ausbau im Süden 2018 „machbar“
Gifhorn Gifhorn Stadt B-4-Ausbau im Süden 2018 „machbar“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:20 25.03.2015
B-4-Ausbau: Der könnte 2018 beginnen - und damit auch der Bau der Ortsumgehung für Rötgesbüttel und Meine. Quelle: Photowerk (cc)
Anzeige

So sieht es zumindest Bernd Mühlnickel, Leiter der zuständigen Straßenbaubehörde in Wolfenbüttel. Er war der Einladung der Bürgervereinigung ebenso wie Landrat Dr. Andreas Ebel gefolgt und stand Rede und Antwort.

„Die bisherigen Planungen tragen den Sichtvermerk des Bundesverkehrsministeriums. Eine Aufnahme in den Verkehrswegeplan 2015 ist angemeldet. Die Entscheidung trifft der Bundestag, daher ist keine Aussage möglich, ob die B 4 letztlich aufgenommen wird“, so Ebel. Ein Sichtvermerk des Ministeriums sei aber grundsätzlich als Finanzierungszusage zu werten.

Das Planfeststellungsverfahren ist laut Mühlnickel in Arbeit, gewartet wird nur auf aktuelle Verkehrszahlen. Im Januar 2016 könnte es dann in die öffentliche Auslegeung gehen. „Dann kommt es darauf an, ob es Klagen gibt und wie viele Einwendungen zu bearbeiten sind“, so Mühlnickel. Gibt es keine Klagen, käme das einer verbindlichen Baugenehmigung gleich.

Die Abarbeitung der Einwendungen dauert erfahrungsgemäß bis zu zwei Jahre. „Damit wäre ein erster Spatenstich 2018 machbar“, so Mühlnickel - wenn alles problemlos laufe. Eine Garantie dafür gebe es aber nicht. Mühlnickel betonte noch, dass die Planungen für die gesamte Strecke inklusive Ortsumgehungen Meine und Rötgesbüttel gelten.

ba

Gifhorn. Fast 100 Musiker sangen und spielten am Freitagabend in der Stadthalle vor komplett ausverkauftem Haus: Der Gifhorner Männerchor gab gemeinsam mit dem Philharmonic Volkswagen Orchestra ein Konzert, das zur Feier des Frühlingsanfangs unter dem Motto „Frühlingszauber“ stand.

22.03.2015

Gamsen. Es war fast wie ein kleines Volksfest: Gut 70 Gamsener waren am Sonnabend dabei, als der Damm der Ummerschen Heerstraße seiner Bestimmung übergeben wurde. Im Anschluss gab es Gespräche und Bratwurst.

22.03.2015

Gamsen. Unfallflucht am Samstagabend: Gegen 19 Uhr fuhr ein Fahrer mit seinem dunkelfarbenen VW-Golf mit BS-Kennzeichen aus Richtung Christinenstiftkreuzung kommend auf die Verkehrsinsel des Campus-Kreisels und verursachte erheblichen Sachschaden.

22.03.2015
Anzeige