Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Autoschieber-Bande: Noch immer laufen Ermittlungen

Gifhorn Autoschieber-Bande: Noch immer laufen Ermittlungen

Gifhorn. Dicke Fische brauchen Zeit für die Bearbeitung: Im Fall der Autoschieberbande, die die Gifhorner Polizei im Mai vergangenen Jahres ausgehoben hat, steht zwar seit Dezember die Anklage gegen sechs von zehn Beschuldigten, aber ein Prozessbeginn ist noch immer nicht in Sicht.

Voriger Artikel
stars@ndr2: Chancen auf eine Neuauflage
Nächster Artikel
Traumhochzeit: Vox sendet Beitrag Ende September

Autodiebstahl in großem Stil: Die Ermittlungen gegen eine zehnköpfige Bande laufen noch, ehe der Prozess beginnen kann.

Quelle: Leitzke (Archiv)

„Es ist noch kein Termin absehbar“, bestätigte Meike Block-Cavallaro, Sprecherin des Landgerichts Braunschweig, auf AZ-Anfrage. Das begründete sie damit, dass immer noch Ermittlungen laufen.

Immerhin geht es um eine große Sache. Zehn Tatverdächtige haben die Gifhorner Ermittler in Zusammenarbeit mit LKA, BKA, Europol, schwedischen und polnischen Behörden im Mai 2015 in Polen geschnappt und damit einer international operierenden Bande das Handwerk gelegt.

Seit Dezember liegen Anklagen gegen sechs Männer vor. Ihnen wird vorgeworfen, 100 T-5-Busse im Gesamtwert von vier Millionen Euro gestohlen zu haben.

Mehrere Monate saßen sie in Untersuchungshaft, sind aber inzwischen gegen Auflagen entlassen worden und in ihrer Heimat.

Bereits zur Anklageerhebung ging die Staatsanwaltschaft davon aus, dass der Prozess frühestens in der zweiten Hälfte 2016 starten würde.

Die Taten, um die es bei dem spektakulären Fahndungserfolg geht, würden mit möglichen weiteren Fällen aus dem ganzen Bundesgebiet abgeklärt: Haben die Beschuldigten möglicherweise sogar noch mehr auf dem Kerbholz?

rtm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr