Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 9 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Autofahrer lassen Fuß vom Gas

Gifhorn Autofahrer lassen Fuß vom Gas

Gifhorn. Ein Fahrverbot und eine Strafanzeige: Unter anderem das war die Bilanz des Blitzer-Marathons am Dienstag im Kreis Gifhorn. Die Polizei zeigte sich zufrieden: Die Ankündigung der Aktion habe die Autofahrer vorsichtig gemacht. Sie läuft übrigens noch bis Mittwoch, 6 Uhr.

Voriger Artikel
Ein Zweiter möchte ins Rathaus
Nächster Artikel
Schäferring: Audi A6 Quattro gestohlen

Blitzer-Marathon im Kreis Gifhorn: An mehreren Stellen kontrolliert die Polizei bis Mittwochmorgen die Geschwindigkeit der Fahrzeuge.

Quelle: Photowerk (cc)

1397 Fahrzeuge haben die Gifhorner Beamten am Dienstag bis 20 Uhr unter anderem auf der B 188 bei Brenneckenbrück und Neuhaus sowie auf der B 4 bei Wichelnförth und Kästorf kontrolliert. Nur 29 fielen auf. Einsatzleiter Michael Klusmann: „Die Autofahrer waren sehr diszipliniert, es gab keine Ausreißer.“

Einen Steinhorster (28) erwischte die Polizei auf der B 4 bei Kästorf mit Tempo 131 statt 100 - weil er innerhalb eines Jahres zweimal schneller als 25 drüber war, muss er für einen Monat auf seinen Führerschein verzichten. Und sollte dann auch nicht fahren: Einen Autofahrer, der trotz Fahrverbots unterwegs war, erwischte nämlich die Besatzung des Videowagens, berichtete Klusmann weiter. Darüber hinaus gab es gestern elf Ordnungswidrigkeiten und 16 kostenpflichtige Verwarnungen.

rtm

Voriger Artikel
Nächster Artikel

VfL Wolfsburg oder Eintracht Braunschweig: Wer gewinnt die Relegation?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr