Volltextsuche über das Angebot:

-1 ° / -4 ° stark bewölkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Autofahrer kürzen durch Eyßelforst ab

Gifhorn Autofahrer kürzen durch Eyßelforst ab

Gifhorn. Um nach Feierabend nicht im Stau zu stehen, nutzen Firmen-Mitarbeiter aus dem Gewerbegebiet Am Allerkanal eine illegale Abkürzung durch den Eyßelforst zur Wolfsburger Straße. Lutz Dietrich von der Kreisverkehrswacht hat Anzeige erstattet: „Das ist ein Naturschutzgebiet - da haben Autos nichts verloren.“

Voriger Artikel
Rasante Talfahrt: Worm hat‘s geahnt
Nächster Artikel
Hund frisst Rattengift - Er überlebt!

Unerlaubte Abkürzung : Bernhard Lutz Dietrich von der Verkehrswacht akzeptiert nicht, dass Mitarbeiter aus dem Allerkanal-Gewerbegebiet durch den Eyßelforst fahren.

Quelle: Photowerk (cc)

Mehrfach hat der Verkehrswacht-Geschäftsführer bei Radtouren durch den Eyßelforst schon Autofahrer beobachtet, die am Ende der Rockwellstraße einfach links in den Wald abbiegen, um auf einem Trampelpfad zur Wolfsburger Straße zu gelangen. Am späten Montagnachmittag platzte Dietrich - er war mit seinem Rad und Hund im Naturschutzgebiet unterwegs - der Kragen. „Gleich drei Autofahrer nahmen die Abkürzung durch das bei Trimmern udn Spaziergängern beliebte Naherholungsgebiet“, berichtet der Berufsschullehrer.

Mit zwei Joggerinnen habe er auf einer Brücke gestanden, als sich die Autos genähert hätten. Ein Autofahrer habe angegeben, dass er es auf Grund eines medizinischen Notfalls besonders eilig habe. „Eine Ausrede“, steht für Dietrich fest, der den ertappten Pkw-Fahrer zuvor schon drei Mal beobachtet hat.

Mit seinem Handy fotografierte Dietrich die Kennzeichen. Wenig später erstattete er Anzeige bei Gifhorns Polizei. „Alle drei Autofahrer haben unerlaubt ein Naturschutzgebiet befahren und müssen mit einem Bußgeld rechnen“, erklärte eine Polizeisprecherin. ust

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Apfelsinenball in der Gifhorner Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Die FIFA hat die Mammut-WM mit 48 Mannschaften beschlossen. Was halten Sie davon?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr