Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Autofahrer drängt 76-jährigen Radfahrer ab

Gifhorn Autofahrer drängt 76-jährigen Radfahrer ab

Gifhorn. Die Polizei sucht Zeugen zu einem Verkehrsunfall, der sich am Dienstagabend auf dem Eyßelheideweg in Gifhorn ereignet hat und bei dem ein 76-jähriger Radfahrer schwer verletzt wurde.

Voriger Artikel
B-4-Brücke: Zum letzten Mal Beton gegossen
Nächster Artikel
Arbeitslosigkeit liegt bei 4,8 Prozent

Gegen 17.10 Uhr war ein 76-jähriger mit seinem Fahrrad auf dem Nachhauseweg in Richtung Winkel unterwegs. Er befuhr den dortigen Radfahrstreifen. Kurz vor seinem Ziel, etwa 100 Meter vor der Einmündung zum Hagebuttenweg, fuhr ein von hinten kommender Autofahrer mit sehr geringem Seitenabstand am Radfahrer vorbei. Dieser erschrak, wollte nach rechts ausweichen und stieß bei dem Manöver mit dem Vorderrad gegen den Bordstein. Hierbei stürzte der 76-jährige und verletzte sich schwer.

Der unbekannte Autofahrer fuhr in Richtung Winkel weiter, ohne sich um den gestürzten Radfahrer zu kümmern. Zwei vorbeikommende Autofahrer halfen dem verletzten 76-jährigen und brachten ihn nach Hause. Von dort verständigte er die Polizei, die sogleich einen Rettungswagen anforderte, der den Gifhorner ins örtliche Klinikum brachte.

Die Polizei bittet mögliche Unfallzeugen, unter anderem die beiden hilfsbereiten Autofahrer, sich unter der Telefonnummer 05371/9800 zu melden.

ots

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt
VWI-Treppenhauslauf in Wolfsburg
Kommunalwahl im Landkreis Gifhorn am 11. September 2016

Am 11. September sind alle Einwohner im Landkreis Gifhorn aufgerufen, über die Zukunft ihrer Kommunen zu entscheiden. mehr

Sollte es auch im kommenden Jahr eine Riesensause stars@ndr2 live in Gifhorn geben?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Alle Nachrichten zum Diesel-Skandal bei VW

Alle Neuigkeiten und Hintergründe zum VW-Abgasskandal finden Sie auf unserer Themenseite. mehr