Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Autodiebstähle: Zahl höher als im Vorjahr
Gifhorn Gifhorn Stadt Autodiebstähle: Zahl höher als im Vorjahr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:23 23.10.2015
Deutliche Zunahme: Die Zahl der Autodiebstähle im Landkreis Gifhorn ist in den ersten Quartalen des Jahres sprunghaft angestiegen. Quelle: Photowerk (Archiv)
Gifhorn

Bis Ende September hat die Polizei 49 gestohlene Autos registriert, das ist schon jetzt ein Wagen mehr als im ganzen Vorjahr. In den ersten neun Monaten 2014 waren es 40 Autodiebstähle, so Polizeiexperte Andreas Sosniak. „Das ist ein Anstieg von 22,5 Prozent.“

Statistisch gesehen waren es 34 Diebstähle auf 100.000 Zulassungen im ganzen Jahr 2014, in den ersten drei Quartalen 2015 35. Der nach einer Studie des Verbraucherportals billiger.de unsicherste Landkreis ist Dahme-Spreewald in Brandenburg mit 303 gestohlenen Autos pro 100.000 Zulassungen 2014. Am sichersten sind Autohalter in Miesbach (Bayern), dort gab es nur einen Fall. Generell sind 16 bayrische Landkreise unter den 20 sichersten. Mit landesweit 56 gestohlenen Autos pro 100.000 Zulassungen stuft billiger.de Niedersachsen immer noch als sicheres Bundesland ein, Berlin gilt hier mit 493 Fällen als Diebstahlshochburg. Der Bundesdurchschnitt liegt bei 112 Diebstählen.

Die Aufklärungsquote lag 2014 bundesweit bei 27,5 Prozent, in Niedersachsen bei 31,7 Prozent und im Landkreis Gifhorn bei 20 Prozent. In diesem Jahr holt Gifhorns Inspektion auf: 35 Prozent. Einen großen Anteil daran hat ein Fahndungserfolg im Frühsommer, als einer Ermittlungsgruppe eine Bande ins Netz ging, die bundesweit rund 100 VW-Busse gestohlen hatte.

rtm

Gifhorn. Selbst Mehl herstellen und in einer historischen Wassermühle die Arbeit des Müllers hautnah erleben: Gifhorns Internationales Mühlenmuseum hat in der Saison 2015 mit diesem Angebot Grundschulklassen begeistert.

23.10.2015

Gifhorn. Auch die Vertragswerkstätten im Kreis Gifhorn stellen sich auf eine nie dagewesene Rückrufaktion wegen des VW-Abgasskandals ein. Dass Sonderschichten und Überstunden auf Drängen des Kraftfahrtbundesamtes früher als bislang gedacht angesagt sein könnten, wollten sie nicht kommentieren.

23.10.2015

Solide aufgestellt und keine Netto-Neuverschuldung: So sieht Gifhorns Haushaltsplan-Entwurf 2016 aus, den Bürgermeister Matthias Nerlich und Kerstin Meyer, stellvertretende Finanz-Fachbereichsleiterin, gestern Nachmittag präsentierten.

22.10.2015