Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Auszeichnung für 22 Umweltschulen

Hankensbüttel / Wesendorf Auszeichnung für 22 Umweltschulen

Hankensbüttel . Schulen spielen eine wichtige Rolle in der Umweltbildung von Kindern und Jugendlichen. 22 Schulen - darunter vier aus dem Landkreis - wurden gestern im Otter-Zentrum für ihr besonderes Engagement als Umweltschule in Europa ausgezeichnet.

Voriger Artikel
Graffiti-Sprayer: Ortsrat setzt Belohnung aus
Nächster Artikel
Nächster Schritt zur VW-Zufahrt

Umweltschulen in Europa: Delegationen aus 22 Schulen nahmen gestern Auszeichnungen entgegen, darunter auch die Wesendorfer Oberschule (Foto).

Unter den Preisträgern aus dem Landkreis Gifhorn befand sich beispielsweise die Oberschule Wesendorf. Sie stellte ihre Projekte „Schüler kochen für Schüler“ und den Schulgarten vor. Außerdem bot die Gruppe um Lehrkraft Ute Oechsner selbstgemachte Mehrfruchtmarmelade an.

183 Schulen hatten sich niedersachsenweit an der zweijährigen Projektphase beteiligt, 22 wurde gestern ausgezeichnet. „Wir haben das Otter-Zentrum als Ort dafür ausgewählt, weil hier Umweltbildung groß geschrieben wird. Und so können die Kinder und Lehrkräfte die Einrichtung einmal kennenlernen“, sagte Dr. Kathrin Staab von der Niedersächsischen Landesschulbehörde.

Zum Kennenlernen der Schulen gab es den Markt der Möglichkeiten, bei dem sich die Preisträger mit ihren Projekten vorstellten, neue Ideen aufnahmen, sich vernetzten.

Anschließend startete eine Marder-Rallye durch das Otter-Zentrum, bei der die Teilnehmer Fragen beispielsweise zu Dachs und Heide beantworten mussten, um Preise gewinnen zu können.

Natürlich gab es auch das obligatorische Erinnerungsfoto aller Teilnehmer, und für Musik sorgten die Band der Wesendorfer Oberschule und der Chor der Hankensbütteler Grundschule.

AZ-INFO: Ausgezeichnet

Hankensbüttel . Neben der Oberschule Wesendorf wurden drei weitere Schulen aus dem Landkreis Gifhorn ausgezeichnet:

Die Grundschule Wasbüttel baut beispielsweise Insektenhotels und bietet ein gesundes Schulfrühstück sowie einen Ernährungsführerschein an.

In der Grundschule Parsau gibt es einen Lebensturm für Kleintiere und Umwelttage. Der Schulteich wird in den Unterricht mit eingebunden, Ernährung und soziale Kompetenzen stehen auf dem Lehrplan.

Für die Karl-Söhle-Grundschule Hankensbüttel gab es eine Urkunde beispielsweise für das grüne Klassenzimmer, Fotovoltaikanlage, Forscher-AG, das Amphitheater.

ba

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr