Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Ausschuss gibt grünes Licht für drei Großprojekte
Gifhorn Gifhorn Stadt Ausschuss gibt grünes Licht für drei Großprojekte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 21.09.2017
Mehr Kita-Plätze: Für gleich drei große Projekte gibt es jetzt grünes Licht von der Politik. Quelle: dpa
Anzeige
Gifhorn

25 freie Plätze gibt es in diesem Kindergartenjahr – auf dem Papier. Sie dürften bald belegt sein, meint Fachbereichsleiter Jens Brünig. Denn einige Eltern warteten noch mit der Anmeldung. Kurzfristig habe die Stadt reagiert, um den Bedarf zu decken, indem sie in sechs Fällen die Gruppenstärke von 23 auf 24 Kinder angehoben hat. Mittelfristig sollen drei große Projekte Abhilfe schaffen. Brünig: „Wir sind dabei, nachzusteuern.“

So soll an der Limbergstraße das Pfarrhaus der Martin-Luther-Gemeinde umgebaut werden. Zunächst sollen dort zwei Gruppenräume entstehen. Es soll aber die Möglichkeit geben, vier Gruppen- plus einen Bewegungsraum zu schaffen – je nachdem, was das Anmeldeverfahren 2018/19 ergibt. Der Ausschuss stimmte zu, dass die Stadt eine entsprechende Vereinbarung mit der Martin-Luther-Gemeinde trifft.

Nach dem Umzug des Kindergartens Gifhörnchen sollen in dessen alten Räumen an der Bergstraße wieder Mädchen und Jungen einziehen: Nämlich jene der neuen Tagesstätte Kinder am Koppelweg der katholischen St. Altfrid-Gemeinde. Sie sollen den Standort Bergstraße so lange nutzen, bis ihr eigentliches Haus fertig ist. Brünig: „Die Bagger stehen schon, es wird angefangen zu bauen.“ Es geht um drei Ganztagskrippengruppen sowie jeweils eine Dreiviertel- und eine Ganztagskindergartengruppe. Auch dieser Vereinbarung stimmte der Ausschuss zu.

Ebenso dem Interessenbekundungsverfahren für einen Kita-Neubau im Bereich Lehmweg-Süd mit jeweils zwei Gruppen für Krippe und Kindergarten. Dabei sollen sich ab Mitte kommenden Monats interessierte Institutionen um eine Trägerschaft bewerben können. Eine Jury soll den Zuschlag im ersten Quartal 2018 erteilen.

Von Dirk Reitmeister

Seit Monaten gab es immer wieder Kritik, jetzt soll es eine neue Markierung richten: Seit Montagmorgen sind Spezialisten einer Fachfirma auf dem Sonnenweg im Einsatz und ändern die Fahrbahnmarkierungen. Das Ziel: Raser ausbremsen und das bereits angeordnete Tempolimit von 30 Stundenkilometern durchsetzen

18.09.2017

Taiwanesische Studenten waren jetzt zu Gast an den Berufsbildenden Schulen II: Die jungen Leute im Alter zwischen 20 und 22 Jahren informierten sich unter anderem über das deutsche Bildungssystem.

18.09.2017
Gifhorn Stadt Tag der offenen Tür im Gifhorner Welfenschloss - Besucher wandeln auf Spuren des Herzogs

Auf den Spuren von Herzog Franz wandeln und einen Blick hinter die Kulissen werfen: Das war am Sonntag bei einem Tag der offenen Tür im Gifhorner Schloss möglich. Landrat Dr. Andreas Ebel hatte den Aktionstag initiiert. Der Verwaltungschef will das historische Gebäude auch in Zukunft den Bürgern zugänglich machen.

18.09.2017
Anzeige