Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Ausschuss-Mehrheit lehnt Parkraumkonzept ab

Gifhorner Allerwelle Ausschuss-Mehrheit lehnt Parkraumkonzept ab

Gifhorn. Mit den Stimmen von CDU und ULG abgelehnt wurde am Dienstag im Ausschuss für Stadtentwicklung und Tiefbau ein Antrag der SPD, der sich mit der Parksituation an der Gifhorner Allerwelle befasst. Albrecht Düsel (SPD) beantragte, dass für diesen Bereich ein Parkraumkonzept erstellt wird.

Voriger Artikel
Gifhorn rüstet sich für die Fußball-EM
Nächster Artikel
Hakenkreuzschmiererei - Zeugen gesucht

Parken an der Allerwelle: Der Ausschuss für Stadtplanung lehnte mehrheitlich ein Parkraumkonzept ab.

„Ich sehe die große Gefahr, dass mit der Fertigstellung des Ärztehauses und des Kindergartens die Parkflächen nicht mehr ausreichen und das zu Lasten der Allerwelle-Besucher geht“, so Düsel, der auch betonte: „Wir möchten nicht ins Chaos hineinrennen, sondern eine Lösung, die alle mittragen.“

Das fand auch Britta Blum (Grüne), die anregte, dass der Parkplatz an der Allerwelle bewirtschaftet wird und dass die Besucher des Bads ihn über ihre Eintrittskarte mitnutzen können. Andere müssten dann zahlen.

Ohne weitere Diskussion wurde der Antrag dann abgelehnt. Was nicht zur Sprache kam: Für den Tag nach der Ausschuss-Sitzung hat die Parkraum- und Schwimmbadgesellschaft zu einer Pressekonferenz eingeladen, in der die „Neuordnung des Parkplatzes des Sport- und Freitzeitbads Allerwelle und des Wohnmobilstellplatzes“ vorgestellt werden soll.

Ein weiterer Diskussionspunkt in der Sitzung war das Baugebiet Alte Molkerei am städtischen Bahnhof. Eine Anliegerin führte aus, dass die Nachbarn nicht ausreichend über das Projekt informiert worden seien und dass ihr Haus durch die Abrissarbeiten Risse bekommen habe. Matthias von Schönfeld von der Stadtverwaltung entgegnete, dass Nachbarn sogar angeschrieben worden seien und die Möglichkeit gehabt hätten, die Unterlagen einzusehen. Susanne Hämpke von der Stadt erklärte, dass für Schäden durch den Abriss nicht die Stadt, sondern die Verursacher verantwortlich seien.

fed

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Gifhorn
Neue Regelung: Auf dem Parkplatz an der Allerwelle dürfen ausschließlich Besucher des Freizeitbades und der Strandbar parken.

Gifhorn. Die Parkplatzordnung an der Gifhorner Allerwelle wird neu geregelt. Für Gäste des Sport- und Freizeitbads und der Strandbar Cappucabana ändert sich gar nichts. Betroffen sind Nutzer des Wohnmobilstellplatzes und „Fremdparker“, die nicht das Bad besuchen.

mehr
Mehr aus Gifhorn Stadt
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr