Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Aus für Turbo-Abi: Planer haben viel zu tun
Gifhorn Gifhorn Stadt Aus für Turbo-Abi: Planer haben viel zu tun
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 29.11.2016
Rolle rückwärts der Schulpolitik: Mit der Abkehr vom Turbo-Abi müssen die Schulen einiges umstellen. Quelle: Archiv
Gifhorn

Das war eine große Sache: 2011 wurden gleich zwei Jahrgänge, nämlich 12 und 13, aus den Gymnasien verabschiedet. Die Rolle rückwärts in der Schulpolitik - im Sommer 2015 beschloss der Landtag die Rückkehr zum 13. Jahrgang - beschert dem Sommer 2020 ein ähnliches Novum: Dann wird es gar keinen Abi-Jahrgang geben.

„Zuvor stellt sich eine schulplanerische Herausforderung, die der Fachbereich Schule in Zusammenwirken mit Schulleitungen und Landesschulbehörde bearbeitet hat“, heißt es im Statistikbericht. Bisher ist der zehnte Jahrgang Abschluss der Sekundarstufe I und gleichzeitig Einführungsphase in die Oberstufe.

Letztere wird künftig wieder allein im elften Jahrgang sein. Das bringt Probleme mit sich für jene Schüler, die im kommenden Schuljahr mit einem erweiterten Realschulabschluss auf ein Gymnasium wechseln wollen, und für jene Zehntklässler, die im kommenden Schuljahr das zehnte wiederholen müssen.

Diese Schülerinnen und Schüler werden an den allgemeinbildenden Gymnasien keinen regulären Unterricht bekommen, berichtet die Kreisverwaltung. Grund: Sie würden in einen elften Jahrgang wechseln, der noch keine Einführungsstufe sondern ein Schuljahr weiter ist.

So werden sie an der IGS Sassenburg oder bei den Fachgymnasien der BBS I in Gifhorn unterrichtet. Denn an diesen beiden Schulen gibt es Oberstufen, die auch nach der Umstellung auf G8 an allgemeinen Gymnasien bei G9 geblieben sind - und somit einen elften Jahrgang mit Einführungsphase haben.

rtm

Gifhorn Stadt Kirche und Handwerk luden nach Gifhorn ein - Meister als Gäste bei Senioren-Adventsfeier

Gemütlich beisammen sitzen, sich an das Berufsleben erinnern und die adventliche Atmosphäre genießen: Dazu gab es am Dienstag bei der alljährlichen Senioren-Adventsfeier von Kreishandwerkerschaft und dem evangelisch-lutherischen Kirchenkreis die Gelegenheit.

29.11.2016

Frischzellenkur für den Moorweg und den Wacholderweg in Gifhorns Südstadt: Beide Straßenzüge sollen im kommenden Jahr erneuert und modernisiert werden. Darüber diskutierte am Dienstag der Bauausschuss der Stadt vor zahlreichen Anwohnern.

29.11.2016

Das Helios-Klinikum Gifhorn ist zum Akademischen Lehrkrankenhaus der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg ernannt worden. Wie das Klinikum mitteilte, dürfen Medizinstudierende ab dem Frühjahr 2017 im Rahmen ihres Praktischen Jahres theoretisch und praktisch im Helios Klinikum ausgebildet werden.

29.11.2016