Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Auflieger kracht gegen Hauswand
Gifhorn Gifhorn Stadt Auflieger kracht gegen Hauswand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:45 21.11.2013
Hat sich von der Zugmaschine gelöst: Wegen eines technischen Defekts krachte dieser Auflieger in Walle gegen die Wand der Gaststätte Zum Schuntertal. Quelle: Photowerk (cc)
Anzeige

Anne Wegener war gerade im Keller, als es krachte. Erschrocken lief die Besitzerin der Gaststätte Zum Schuntertal rauf. Ihr Mann Klaus hatte die Bescherung da schon gesehen: Ein Auflieger war gegen die Hauswand gekracht und hat den Schankraum um wenige Meter verfehlt.

Vermutlich wegen eines technischen Defekts hatte sich um 13.18 Uhr der Auflieger von der Zugmaschine gelöst, gerade als der 42-jährige Lastwagenfahrer aus Richtung Braunschweig kommend nach links auf die Schunterstraße abbog, so die ersten Erkenntnisse der Polizei vor Ort. „Er habe nur mitbekommen, dass nach einem Ruck das Fahrzeug plötzlich leichter war.“ Auf den Stützpfeilern schrammte der Auflieger gegen die Wand der Gaststätte.

„Es hat ganz schön gerumst“, sagt Klaus Wegener. Der Wirt hat seine Versicherung schon benachrichtigt, denn innen zeigt die Hauswand einen Riss. „Der geht diagonal von oben nach unten.“ Ein Glück sei es, dass zu der Zeit gerade niemand auf dem Bürgersteig gewesen sei, als der Auflieger außer Kontrolle geriet.

Die Bergung des havarierten Anhängers und die Sperrung der Straße dauerten bis 17.15 Uhr. Mit Autokran und Winde musste eine Bergungsfirma ihn abschleppbereit aufstellen.

rtm

Ehra-Lessien. Nur wenige Wochen nachdem die Gemeinde ein Planungsbüro mit der Erstellung eines zukunftsweisenden städtebaulichen Entwicklungskonzepts beauftragt hat (AZ berichtete), stellte Bürgermeisterin Jenny Reissig mit Unterstützung des Planers Nils Funke am Mittwoch im Rat ein Konzept vor, das zukünftige Entwicklungsmöglichkeiten der Gemeinde aufzeigt.

21.11.2013

Tappenbeck. Seit Mittwochabend hat Tappenbeck ein Gremium, das sich ausschließlich mit den Folgen des A-39-Baus befasst. Der Begleitausschuss soll im Ort Kräfte bündeln, Infos sammeln und weitergeben.

21.11.2013

Meine. Zahlreiche Sparschweine wurden beim großen „Schlachtefest“ des Fördervereins „Lebendige St. Stephani-Gemeinde geleert. Jetzt sind die Spenden gezählt: Rund 2700 Euro kamen bei der Aktion zusammen. Damit stehen auch die Gewinner der Schätzfrage fest.

24.11.2013
Anzeige