Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Aufkreuzen: Altfrid sucht neue „Regierung“

Gifhorn Aufkreuzen: Altfrid sucht neue „Regierung“

Gifhorn. Rund 8000 Wahlberechtigte sind am kommenden Wochenende aufgerufen, eine neue „Regierung“ der katholischen St. Altfrid-Gemeinde zu wählen. 17 Kandidaten stellen sich für den 14-köpfigen Pastoralrat zur Wahl.

Voriger Artikel
Feuer im Conti-Werk: Maschine brennt
Nächster Artikel
Maschinenbrand bei Teves: Zwei Millionen Euro Schaden

St. Altfrid bestimmt Gremium: Martin Wrasmann (li.) und Pfarrer Thomas Hoffmann werben für die Pastoralratswahl.

Quelle: Photowerk (sp)

Pfarrer Thomas Hoffmann und Pastoralreferent Martin Wrasmann hoffen auf eine bessere Wahlbeteiligung als sonst. Diese lag bisher nur im einstelligen Bereich, Ziel sei es, die Quote zu verdoppeln. Denn immerhin entwickelt der Pastoralrat inhaltliche Perspektiven und behält die finanziellen und baulichen Aspekte der Gemeinde im Blick, die inklusive der Kindertagesstätte 60 Bedienstete hat. Es sei das wichtigste Gremium.

„Kirche ist nicht nur der Pastor, Kirche sind viele“, sagt Hoffmann. „In so einer Gemeinde wie dieser sind unzählige Talente, und Gemeinde funktioniert nur, wenn wir diese Talente einbringen.“ Mit dem Kandidatenstamm sind beide zufrieden, zumal der Altersdurchschnitt knapp unter 50 Jahren liegt. Hoffmann: „Das ist relativ gut.“ Außerdem habe man 17 Kandidaten für 14 Plätze - es gibt fünf für St. Altfrid, fünf für Bernward und Meinersen und vier für St. Andreas zu besetzen - gefunden. Zwei Drittel stellen sich zur Wiederwahl.

Die Wahllokale sind am Samstag und Sonntag, 15. und 16. November, geöffnet. Briefwahl ist bis dahin direkt in den jeweiligen Pfarrbüros möglich. Weitere Infos gibt es im Internet unter www.aufkreuzen.de.

rtm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr