Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Auf der neuen B4 gilt bei Nässe weiterhin Tempo 60
Gifhorn Gifhorn Stadt Auf der neuen B4 gilt bei Nässe weiterhin Tempo 60
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 31.03.2017
Neu und trotzdem nicht optimal: Bei Regen bildet sich an der neuen B4 gefährliches Aquaplaning – daher gilt dann Tempo 60. Quelle: Lea Rebuschat
Anzeige
Gifhorn

Der Regen sammelt sich auf der im vorigen Jahr neu asphaltierten Decke an einigen Stellen zu Pfützen, vornehmlich auf den linken Fahrspuren an den neuen Beton-Mittelwänden. Die Gefahr: Die Pfützen stehen oft nur auf einer Hälfte der Fahrbahn, die rechten Reifen sind somit noch auf nasser Fahrbahn und greifen, aber die linken schwimmen auf. „Das ist eine gefährliche Sache“, sagt Lutz Dietrich, Fahrsicherheitstrainer der Gifhorner Kreisverkehrswacht. Dadurch könne ein Fahrzeug von der Spur abkommen.

Diese Gefahr sieht auch Winfried Enderle von der Gifhorner Polizei. „Genau aus dem Grund wurde die Geschwindigkeit bei Nässe auf 60 herabgesetzt.“ Nur: „Die Geschwindigkeitsbegrenzung wird von keinem eingehalten“, sagt Dietrich. „Wenn man da wirklich mit 60 fährt, ist man ein massives Verkehrshindernis und muss aufpassen, dass einem keiner drauffährt.“ „Das kann nicht so bleiben“, sagt Dietrich über die Aquaplaning-Gefahr. Soll es auch nicht, sagt Bernd Mühlnickel von der Landesbehörde für Straßenbau in Wolfenbüttel. Doch das Abstellen des Mangels scheint nicht so einfach zu sein. Mühlnickel gibt unter anderem Kiefernnadeln die Schuld: Denn sie verstopften die Wasserdurchlässe der Beton-Mittelschutzwände. „Wir beobachten im Augenblick die Situation.“ Was wäre zu tun? Bauarbeiten an der Fahrbahn schließt Mühlnickel aktuell aus. „Wenn es nur mit baulichen Änderungen geht, müssen wir das machen. So weit sind wir aber noch nicht.“ Eher werde es darum gehen, häufiger zu reinigen, damit die Durchlässe funktionieren und das Wasser ablaufe. Bis eine wirksame Lösung gefunden sei, müsse es bei der Tempobeschränkung bleiben.

rtm

Spanisch sprechen, den Computer besser verstehen, den eigenen Trinkbecher töpfern: Typisch Volkshochschule – früher. Immer mehr Angebote drehen sich heute um Stressbewältigung. Denn die Nachfrage nach Rat und Tat, wenn die Seele Kummer hat, steigt enorm im Raum Gifhorn/Peine/Wolfsburg.

28.03.2017
Gifhorn Stadt Hintergründe der Bluttat weiter unklar - Noch keine Aussage des Verdächtigen

Nach der Festnahme eines 25-jährigen Gifhorners in Ungarn - er soll vor eineinhalb Wochen einen Wolfsburger (27) auf einem Parkplatz in der Herzog-Franz-Straße mit einem Messer verletzt haben - suchen Staatsanwaltschaft und Polizei weiterhin nach der Tatwaffe.

29.03.2017

Das Projekt ist nach Angaben der Initiatoren deutschlandweit einzigartig: Im Herbst soll in Gifhorn eine muslimisch-christliche Kindertagesstätte mit dem Namen Abrahams Kinder an den Start gehen.

28.03.2017
Anzeige