Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Auf dem Gifhorner Rummelplatz geht es rund
Gifhorn Gifhorn Stadt Auf dem Gifhorner Rummelplatz geht es rund
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:04 23.06.2018
Einer der beliebten Klassiker: Der Break-Dancer ist fester Bestandteil des Gifhorner Rummels. Quelle: Cagla Canidar
Anzeige
Gifhorn

„Wir waren vor ein paar Jahren schon mal hier“, sagt Johann Burghard. Er hat zum zweiten Mal sein Geisterhotel in Gifhorn aufgebaut und verspricht: „Die Figuren, die von draußen zu sehen sind, trifft man innen wieder.“ Mumien, Frankenstein, Skelette, Vampire – sie alle begegnen dem Wagemutigen in den Hotelzimmern. Nichts für schwache Nerven. „Da wollen wir nicht rein“, sagen dann auch Charlotte (15) und Jaqueline (14), die gerade aus dem Breakdancer kommen.

Obwohl sie dort kräftig durchgeschüttelt wurden, wollen sie weiter zum Devil Dance. Hier geht es nicht im Kreis, sondern hoch und runter, nach rechts und links, und das mit Tempo und Musik. Die Familienerlebnis-Achterbahn Speedy Gonzales lassen die beiden Mädchen dabei außer Acht. Die ist nämlich genau richtig für Familien mit kleineren Kindern. Wie Speedy Gonzales, die schnellste Maus von Mexiko, rauscht sie über die Schienen.

Abends wird es bunt: Überall blinkt es. Quelle: Cagla Canidar

An 20 der insgesamt 36 Stände gibt es in diesem Jahr Leckereien – von der Bratwurst über Crepes bis zu Waffeln, vom Fischbrötchen über Pizza bis zu Schmalzkuchen. Und natürlich sind auch Getränke aller Art im Angebot – und ein ganz besonderer Höhepunkt: Am Sonntag gibt es um 22.55 Uhr zum Abschluss das große Feuerwerk der Schausteller.

Köstliche Versuchung: Zuckerwatte, Lebkuchenherzen und gebrannte Mandeln dürfen beim Schützenfest nicht fehlen. Quelle: Cagla Canidar

Überhaupt gibt es viel für Kinder: Kinderkarussell, auf Luftballons werfen, Enten angeln oder Fäden ziehen beispielsweise und der Kinder-Traum Golden Gate, in dem die Kleinen gemütlich mit einer Steigung den Rummel erleben können. Und auch für Erwachsene geht es etwas ruhiger, zumindest, was die Bewegung angeht: Im Simulator nebenan, der fünf Programme, darunter Achterbahn, Geisterbahn und Flugzeug, aufweist.

Von Thorsten Behrens

Den ersten Ferientag wollen die Mitarbeiterinnen der Jugendförderung der Stadt Gifhorn im FBZ Grille mit einem bunt gemixten Tag für Jung und Alt feiern.

22.06.2018

Beim Kreisjugendpokal-Schießen, das beim BSC Isenbüttel ausgetragen wurde, nahmen 34 Schüler, Jugendliche und Junioren teil. Geschossen wurde mit dem Luftgewehr und der Luftpistole.

22.06.2018

„Wir hatten überlegt, die Handys einzusammeln“, begann Gifhorns Ratsvorsitzender Willy Knerr die ungewöhnliche Ratssitzung. Darauf verzichtete er zwar, bat aber Schützen und Ratsmitglieder um strikte Geheimhaltung bis zur offiziellen Proklamation des neuen Königs.

21.06.2018
Anzeige