Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Auf Geschenke verzichtet: 3000 Euro für Hospizarbeit

Gifhorn Auf Geschenke verzichtet: 3000 Euro für Hospizarbeit

Über eine Spende in Höhe von 3000 Euro konnte sich am Freitag der Verein Hospizarbeit freuen. Das Geld überreichten Michael Köllner und Thomas Schultz, Geschäftsführer des Ingenieurbüros Die Planschmiede 2KS.

Voriger Artikel
Nach Drogenfahrt Wohnung durchsucht
Nächster Artikel
Schlosssee: Lage entspannt sich

Anerkennung für Ehrenamtliche: Der Verein Hospizarbeit erhielt am Freitag von der Planschmiede 3000 Euro.

Quelle: Photowerk (cc)

Mit einer fröhlichen Feier hatten die Beiden die Eröffnung ihres neuen Firmengebäudes in Hankensbüttel begangen - und dabei nicht nur an sich selbst gedacht. „Wir arbeiten hier in der Region und wollten deshalb auch etwas Gutes in der Region tun“, berichteten Schultz und Köllner bei der Spendenübergabe. So verzichteten sie auf Geschenke und baten die Gäste stattdessen um Spenden für den Verein Hospizarbeit. Aufgestockt von der Planschmiede kamen stolze 3000 Euro zusammen.

„Wir waren selbst überrascht, wie groß die Resonanz war und dass so eine schöne Summe zusammengekommen ist. Selbst Leute, die gar nicht bei der Feier waren, haben gespendet“, freute sich Köllner über den Erfolg der Spendenaktion.

Nicht minder begeistert war Vereinsvorsitzende Ewa Klamt über den Scheck. „Den werden wir in die Fortbildung unserer Ehrenamtlichen investieren. Wir finanzieren uns aus den Spenden.“

Aktuell zählt der Verein rund 30 Ehrenamtliche, neun weitere befinden sich gerade in der einjährigen Ausbildungsphase. Auch das war den Chefs der Planschmiede wichtig, dass sie die Arbeit Ehrenamtlicher wie Silke Fiebelkorn, Gudrun Buthe und Iris Buhr mit ihrer Spende unterstützen. Alle drei freuten sich riesig bei der Scheckübergabe, dass ihr Engagement gewürdigt wird und ihre Fortbildung nun derart unterstützt wird.

apo

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr