Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 5 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Attacken mit Speiseöl: Mann festgenommen

Gifhorn Attacken mit Speiseöl: Mann festgenommen

Aus Protest gegen die Fertigungsbedingungen von Bekleidung sprühte ein 46-Jähriger aus dem Kreis Wolfenbüttel über Monate hinweg in mehreren Filialen eines Textildiscounters mit Speiseöl – nun wurde er auf frischer Tat in Hoheneggelsen (Kreis Hildesheim) ertappt. Bei seiner Vernehmung gestand er auch vier Vorfälle in Kik-Filialen in Gifhorn.

Voriger Artikel
Fulminantes Finale für Gifhorner Top-Models
Nächster Artikel
Schafzüchter fassungslos: Diebe nehmen Osterlamm mit
Quelle: Symbolfoto: Archiv

Mit seiner Speiseöl-Attacke verursachte der Mann Sachschaden in fünfstelliger Höhe. Alleine bei einer Tat im Januar verunreinigte er in einem Braunschweiger Geschäft mehr als 200 Kleidungsstücke.

Der 46-Jährige, der beruflich viel in der Region unterwegs ist, soll dabei eher spontan seine Sprühattacken verübt haben. Vor etwa einem halben Jahr suchte er dabei auch viermal Discounter in Gifhorn auf. Der Schaden, so Polizeisprecher Thomas Reuter, soll dabei eher gering gewesen sein. In Wolfsburg soll der Mann zwei solcher Taten verübt haben.

Als Motiv sagte der Beschuldigte gegenüber Ermittlern der Polizei Braunschweig, er protestiere damit gegen Produktionsbedingungen von Textilien in Asien.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
VW-Betriebsversammlung März 2016

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Der Mülltonnentausch im Kreis Gifhorn läuft: Halten Sie das neue, chip-basierte System für sinnvoll?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr