Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Asylbewerber: Elfenbeinküste führt Liste an

Integration von Flüchtlingen Asylbewerber: Elfenbeinküste führt Liste an

Die meisten Asylbewerber im Kreis Gifhorn kommen aus den Westbalkanländern? Das war einmal, sagte Dirk Spieß von der Kreisverwaltung im Sozialausschuss.

Voriger Artikel
Wetter vermieste 2016 der Allerwelle die Bilanz
Nächster Artikel
"Gifhorn blüht auf": Neue Ideen für die Innenstadt

Integration von Flüchtlingen: Der Landkreis strebt Verbesserungen an, am 15. Juni geht die neue Stabsstelle an den Start. Das will die Politik erst einmal abwarten.

Quelle: Archiv

Gifhorn. Er stellte als Antwort der Verwaltung auf den Grünen-Antrag zur Verbesserung der Flüchtlingsbetreuung die aktuelle Struktur der Asylbewerber und ihrer Herkunft vor.

Die größte Gruppe seien inzwischen Flüchtlinge aus der Elfenbeinküste (Cote d‘Ivoire). 300 Menschen zählt der Landkreis, das sei ein Anteil von 19 Prozent.

Gleich dahinter kommen die Herkunftsländer Syrien (164) und Afghanistan (162) mit jeweils einem Anteil von elf Prozent. Aus dem Sudan und dem Irak seien jeweils 139 Menschen im Kreis Gifhorn (neun Prozent).

Der gesamte Westbalkan habe inzwischen einen Anteil von zehn Prozent, teilte Spieß mit.

rtm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt

Ausbildungsplatz in der Region Gifhorn gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Gifhorn. Powered by AZ. mehr

Klassenerhalt geschafft: Muß der VfL in der nächsten Saison wieder zittern?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr