Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 11 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Arbeitslosenzahl ist gesunken

Gifhorn Arbeitslosenzahl ist gesunken

Die Arbeitslosigkeit im Landkreis Gifhorn hat sich von August auf September um 339 auf 4318 Personen verringert. Das geht aus einer aktuellen Pressemitteilung hervor.

Voriger Artikel
Großprojekt: Kreis kontrolliert Impfstatus
Nächster Artikel
Ausstellung zeigt Gifhorn einmal anders

Sinkende Zahlen: Die Arbeitslosigkeit im Kreis hat sich von August auf September verringert.

Das waren 65 Arbeitslose weniger als vor einem Jahr. DieArbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen betrug im September 4,6 Prozent. Vor einem Jahr belief sie sich auf 4,7 Prozent. Dabei meldeten sich 1001 Personen (neu oder erneut)arbeitslos, 72 weniger als voreinem Jahr, und gleichzeitig beendeten 1355 Personen ihre Arbeitslosigkeit (plus 111). Seit Jahresbeginn gab es insgesamt 8635 Arbeitslosmeldungen, das ist ein Minus von 287 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum; dem gegenüber stehen 8643 Abmeldungen von Arbeitslosen (minus 368). Der Bestand an Arbeitsstellen ist im September geringfügig gestiegen, und zwar um 2 auf 832; imVergleich zum Vorjahresmonat gab es 60 Arbeitsstellen mehr.

Arbeitgeber meldeten im September 268 neue Arbeitsstellen, 64 mehr als vor einem Jahr. Seit Januar gingen 2272 Arbeitsstellen ein, gegenüber dem Vorjahreszeitraum ist das ein Zuwachs von 48.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Immer wieder werden Autofahrer, die viel zu schnell unterwegs sind, erwischt. Brauchen wir härtere Strafen für Raser?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr