Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Arbeitslosenquote steigt auf 4,9 Prozent
Gifhorn Gifhorn Stadt Arbeitslosenquote steigt auf 4,9 Prozent
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:00 28.02.2018
Der Winter ist Schuld: Im Kreis Gifhorn stieg die Arbeitslosenquote an. Quelle: Archiv
Anzeige
Gifhorn

Der Winter hat zugeschlagen: Die Arbeitslosigkeit im Gifhorner Bezirk der Agentur für Arbeit ist von Januar auf Februar um 119 auf 4602 Personen gestiegen. Das waren 177 Arbeitslose weniger als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote betrug im Februar 4,9 Prozent; vor einem Jahr belief sie sich auf fünf Prozent. Im Januar betrug die Quote 4,7 Prozent.

Dabei meldeten sich 1212 Personen neu oder erneut arbeitslos, 72 mehr als vor einem Jahr, und gleichzeitig beendeten 1090 Personen ihre Arbeitslosigkeit (+32). Seit Jahresbeginn gab es insgesamt 2355 Arbeitslosmeldungen, das ist ein Plus von 246 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum; demgegenüber stehen 1813 Abmeldungen von Arbeitslosen (+51). Der Bestand an Arbeitsstellen ist im Februar um 62 Stellen auf 1128 gesunken; im Vergleich zum Vorjahresmonat gab es 115 Arbeitsstellen mehr. Arbeitgeber meldeten im Februar 256 neue Arbeitsstellen, 39 weniger als vor einem Jahr. Seit Januar gingen 539 Arbeitsstellen ein, gegenüber dem Vorjahreszeitraum ist das ein Zuwachs von 67.

Regionale Unterschiede im Bezirk Helmstedt

Zum Vergleich die Februar-Zahlen im gesamten Bezirk der Agentur für Arbeit Helmstedt: Die Arbeitslosigkeit stieg insgesamt leicht um 96 Personen auf 11.536 Personen an. Die Arbeitslosenquote liegt bei 5,5 Prozent und liegt damit auf dem Vorjahresniveau.

Aber in der Region gab es auch große Unterschiede: „Die Zahl der Arbeitslosen entwickelte sich zum Vormonat regional unterschiedlich. In Wolfsburg stagnierte sie, in Helmstedt verringerte sich die Zahl leicht und in Gifhorn stieg sie an. Der Anstieg im Landkreis Gifhorn ist auf den weiteren Einfluss der Temperaturen auf die Außenberufe zurückzuführen“, erklärt Ulf Steinmann, Leiter der Agentur für Arbeit Helmstedt, die Zahlen.

Von unserer Redaktion

Während die Olympioniken in Pyeongchang langsam ans Kofferpacken für die Heimreise dachten, ging es für die Gewinnerinnen und Gewinner des 57. niedersächsischen Landesentscheids der Mathematik-Olympiade erst richtig los.

28.02.2018

Radeln in der Fußgängerzone: Das Thema bleibt in Gifhorn ein Dauerbrenner. In den Stadtplanungsausschuss am kommenden Montag bringt die Gruppe ULG/FDP einen neuen Vorschlag ein.

27.02.2018

Der Sonntag ist als Termin für Flohmärkte unschlagbar. Veranstalter von Gifhorner Aktionen fordern eine Aufhebung des vom Oberverwaltungsgericht Lüneburg verhängten Verbots. Sie sehen sich jetzt vom Niedersächsischen Städtetag unterstützt.

02.03.2018
Anzeige