Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Arbeitslosenquote bei 5,0 Prozent
Gifhorn Gifhorn Stadt Arbeitslosenquote bei 5,0 Prozent
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:12 01.03.2017
Statistik: Im Landkreis Gifhorn stieg im Februar die Zahl der Arbeitslosen leicht an - die Quote liegt nun bei 5,0 Prozent. Quelle: Felix Kästle
Anzeige
Gifhorn

Dabei meldeten sich nach Mitteilung der Arbeitsagentur 1140 Personen neu oder erneut erwerbslos, 86 mehr als vor einem Jahr. Gleichzeitig beendeten 1058 Menschen ihre Arbeitslosigkeit. Das ist ein Plus von 43.

Seit Jahresbeginn gab es insgesamt 2109 Arbeitslosmeldungen, das ist der Behörde zufolge ein Minus von 37 im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum. Dem stehen 1762 Abmeldungen von Erwerbslosen gegenüber.

„Der Bestand an Arbeitsstellen ist im Februar um 58 Stellen auf 1013 gestiegen“, heißt es weiter im Bericht der Arbeitsagentur. Im Vergleich zum entsprechenden Vorjahresmonat gab es demnach 147 Arbeitsstellen mehr. Arbeitgeber meldeten im Februar 295 neue Stellen, 23 mehr als vor einem Jahr. Seit Januar gingen 472 Arbeitsstellen ein, gegenüber dem Vorjahreszeitraum ist das der Agentur zufolge ein Zuwachs von 26.

Gifhorn Stadt Johannes Walk belegt bei Wettbewerb dritten Platz - OHG-Schüler bei Mathe-Olympiade erfolgreich

Toller Erfolg für OHG-Schüler: In der niedersächsischen Landesrunde der Mathematik-Olympiade rechnete sich Johannes Walk mit einem dritten Platz auf das Siegertreppchen. Ebenfalls erfolgreich waren Jonas Hoyer und Jakob Wege mit einem Anerkennungspreis. Alle drei Schüler kommen vom Otto-Hahn-Gymnasium in Gifhorn.

01.03.2017

Neun Prozent der Schüler, die Gifhorner Schulen besuchen, wohnen nicht in der Stadt. Weil Fritz-Reuter- und Dietrich-Bonhoeffer-Realschule bei Nicht-Gifhorner Schülern offenbar immer beliebter werden, sollen für sie künftig Schulbezirke für diese Gruppe festgelegt werden.

28.02.2017

Gifhorns Kreissportbund startet mit einer neuen Servicestelle für Bewegungs-, Spiel- und Sportangebote (BeSS) in Schulen, Kindertagesstätten und Sportvereinen durch.

28.02.2017
Anzeige