Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Arbeitslosenquote bei 4,6 Prozent
Gifhorn Gifhorn Stadt Arbeitslosenquote bei 4,6 Prozent
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:00 01.09.2017
Arbeitslosenzahlen im Kreis Gifhorn: Die Quote lag im August bei 4,6 Prozent. Quelle: Archiv
Kreis Gifhorn

114 Arbeitslose weniger als im August des Vorjahres, 210 Arbeitslose weniger als im Juli dieses Jahres: So fasst die Agentur für Arbeit die Entwicklung zusammen.

„Dabei meldeten sich 966 Personen neu oder erneut arbeitslos, neun weniger als vor einem Jahr“, so die Agentur. Gleichzeitig hätten 1177 Menschen ihre Arbeitslosigkeit beendet, 124 mehr als vor einem Jahr. „Seit Jahresbeginn gab es insgesamt 7914 Arbeitslosmeldungen, das ist ein Plus von 220 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.“ Doch die Zahl der Abmeldungen stieg noch stärker, nämlich um 587 auf 8034.

Der Bestand an unbesetzten Arbeitsstellen sei im August um 71 auf 990 gesunken, lag aber immer noch um 29 Stellen höher als im August des Vorjahres. „Arbeitgeber meldeten im August 184 neue Arbeitsstellen, sieben weniger als vor einem Jahr“, teilte die Agentur weiter mit. Seit Januar seien 1991 Arbeitsstellen in die Statistik eingegangen, gegenüber dem Vorjahreszeitraum ist das ein Zuwachs von 61.

Von der Redaktion

Die brutale Messer-Attacke, die sich am 18. März in der Herzog-Franz-Straße ereignet hat, beschäftigt das Hildesheimer Landgerichts: Ab dem 4. September muss sich dort ein heute 26 Jahre alter Angeklagter wegen versuchten Mordes verantworten.

31.08.2017
Gifhorn Stadt SPD-Wahlkampf mit Bundesaußenminister - Sigmar Gabriel spricht in Gifhorn

Wahlkampf-Show auf dem Gifhorner Marktplatz mit gewichtiger Polit-Prominenz: Bundesaußenminister und Vize-Kanzler Sigmar Gabriel (SPD) sprach am Donnerstagabend vor mehreren Hundert Zuhörern.

31.08.2017
Gifhorn Stadt Landkreis investiert Millionenbetrag - IGS Gifhorn erhält eine Oberstufe

Die Integrierte Gesamtschule (IGS) am Lehmweg bekommt eine Oberstufe. „Gifhorns IGS ist beliebt, es gibt eine hohe Nachfrage – da ist es nur folgerichtig, dass Schülerinnen und Schüler zukünftig hier auch ihr Abitur ablegen können“, steht Landrat Dr. Andreas Ebel zu dem Vorhaben. Die Sekundarstufe II soll zum Schuljahr 2019/20 starten.

31.08.2017