Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Appell: Leerstand gemeinsam angehen

City-Gemeinschaft Gifhorn Appell: Leerstand gemeinsam angehen

Gifhorns City-Gemeinschaft (CGG) wird 2017 vier verkaufsoffene Sonntage bieten. Die Termine: 2. April, 30. April, 1. Oktober und 29. Oktober. „Nur zwei verkaufsoffene Sonntage anzubieten - das wäre eine Kapitualionserklärung“, verwies CGG-Vorstand Fritz Becker auf Konkurrenz durch Nachbarstädte und Internet.

Voriger Artikel
Rap-Contest: Gifhorner (25) auf dem Weg ins Finale
Nächster Artikel
Landkreis-Prognose: Zahl der Asylbewerber steigt

Den Standort stärken: Die City-Gemeinschaft will mit vier verkaufsoffenen Sonntagen in 2017 Kunden aus der Region locken.

Quelle: Sebastian Preuß

Gifhorn. CGG-Vorstand und Sprecher Udo von Ey machte in der Hauptversammlung am Dienstagabend deutlich, dass die Geschäfte in der Innenstadt auf die verkaufsoffenen Sonntage - auch wenn sie kurz vor Feiertagen liegen - nicht verzichten könnten. „Wichtiger Umsatz würde fehlen, der auch durch auswärtige Kunden nach Gifhorn gebracht wird“, so von Ey. Zudem seien die Sonntags-Öffnungen auch ein bedeutender Marketing-Aspekt. Vorstandsmitglied Hajo Galipp-LeHanne verwies darauf, dass im Handelsverband inzwischen bereits über zehn verkaufsoffene Sonntage diskutiert werde. „Amazon packt auch am Sonntag seine Päckchen.“

Immer mehr Leerstände - inzwischen auch in besten Lagen - in der Fußgängerzone: Dieses Thema sprach Klaus Gmyrek an. Er wollte wissen, was die Wista - zuständig für Wirtschaftsförderung und Stadtmarketing - dagegen unternimmt. „Leerstandsmanagement ist auch Sache der Stadt“, so seine Kritik. Wista-Mitarbeiterin Franziska Meier verwies darauf, dass das Problem nicht einfach zu lösen sei. Bei vielen Vermietern scheitere es an Investitionsbereitschaft, andere Eigentümer verlangten zu hohe Mieten.

„Wir müssen es gemeinsam angehen“, ist Becker optimistisch - und sieht für Gifhorn „alle Chancen der Welt im Windschatten der Wachstumsregionen Wolfsburg und Braunschweig“.

ust

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr