Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Anwohner wollen Verkehrsberuhigung

Sassenburg Anwohner wollen Verkehrsberuhigung

Sassenburg. Heftige Diskussion im Bauausschuss der Gemeinde Sassenburg über den Ausbau des Gamser Weges in Neudorf-Platendorf. Die Anwohner möchten eine Verkehrsberuhigung.

Voriger Artikel
Feinster Tango in ganz vielen Facetten
Nächster Artikel
Windkraft: Abstimmung im Rat

Ergebnis offen: Der Bauausschuss sprach sich dafür aus, zum Ausbau des Gamser Weges in Neudorf-Platendorf zunächst eine Anwohnerversammlung einzuberufen.

Quelle: Ron Niebuhr

Sassenburg. Gleich zwei vermeintliche Selbstläufer sorgten im Sassenburger Bauausschuss am Donnerstagabend für reichlich Diskussionen: der Ausbau des Gamser Weges in Neudorf-Platendorf und der Alten Schulstraße in Stüde. Und zwar obwohl die jeweiligen Ortsräte zu beiden Punkten zuvor unstrittige Beschlussempfehlungen abgegeben hatten!

Der Ausbauentwurf für den Gamser Weg rief einige Anwohner auf den Plan. Sie befürchten: Wird die Straße außerorts ausgebaut, ist sie attraktiver als Abkürzung nach Gamsen oder als Ausweichroute für die B 188. Dafür sei vor allem die „viel zu schmale Brücke“ zur Dorfstraße nicht ausgelegt, so die Kritik. Die Anwohner sorgen sich um ihre Kinder - nicht zuletzt wegen der vielen Raser.

Vorgesehen ist, den Gamser Weg im Außenbereich von der Bahn bis zur Gemarkungsgrenze 3,50 Meter breit zu asphaltieren, dazu kommen beidseitig je 75 Zentimeter breite Bankette, so Bauamtsleiter Jörg Wolpers. Und im Innenbereich - es geht nur um das Teilstück zwischen Eisenbahnlinie und Wegenerring - ist die Planung gemäß Ortsratsempfehlung überarbeitet worden: 3,50 Meter breite gepflasterte Fahrbahn mit beidseitig 1,25 Meter breiten Streifen aus Rumpelpflaster. Die Anwohner wünschten sich allerdings Verkehrsberuhigung, schlugen etwa Bodenschwellen vor.

Für Politik und Verwaltung kam das rege Interesse überraschend - die Ortsratssitzung hatte nahezu kein Publikum angelockt. Auf Vorschlag von Bauamtsleiter Wolpers soll jetzt eine Anwohnerversammlung stattfinden. Die Anträge auf Fördermittel laufen weiter, die erforderlichen Mittel werden in den Haushalt gestellt.

rn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr