Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt „Anwälte der Kranken“ am Helios-Klinikum
Gifhorn Gifhorn Stadt „Anwälte der Kranken“ am Helios-Klinikum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:00 29.02.2016
Patientenfürsprecher am Gifhorner Klinikum: Hans-Jürgen Heinze und Stellvertreterin Ruth Meißner-Vaslaitis freuen sich auf ihre neue Aufgabe. Quelle: Sebastian Preuß
Anzeige

Zuhören, beraten, vermitteln und helfen: Gifhorns Helios-Klinikum hat ab sofort zwei ehrenamtliche und unabhängige Patientenfürsprecher. Hans-Jürgen Heinze, ehemaliger Chef der Lebenshilfe Gifhorn, und Stellvertreterin Ruth Meißner-Vaslaitis haben als „Anwälte der Kranken“ zukünftig ein offenes Ohr bei allen Fragen, Problemen und Beschwerden rund ums Klinikum.

Grundlage für die Arbeit und Aufgaben der Patientenfürsprecher sei ein Landtagsbeschluss aus dem Sommer 2015, erläutert Klinikum-Geschäftsführer Stefan Schad. „Wir sehen in dieser Tätigkeit eine optimale Ergänzung zu unserem bereits etablierten Beschwerdemanagement“, freut sich Schad auf die Zusammenarbeit mit den beiden ehrenamtlichen Experten.

„Das ermöglicht uns eine völlig neue Form des Dialogs und hilft dabei, das Vertrauensverhältnis zwischen Klinikum und Patienten weiter auszubauen“, ist Schad überzeugt.

Beschwerden über das Essen, Kritik an der Betreuung und Pflege oder Beschwerden über Ärzte: Heinze und Meißner-Vaslaitis nehmen sich Zeit für die Anliegen der Patientinnen und Patienten - und sehen sich in einer Mittlerrolle. „Es gibt viele Dinge, die bereits in einem klärenden Gespräch und auf dem kurzen Dienstweg zu regeln sind“, weiß Heinze. „Wir haben bei unserer Tätigkeit in erster Linie den guten Ruf des Gifhorner Klinikums im Auge - dazu gehört es allerdings auch, Schwachstellen aufzudecken“, sagt der Gifhorner.

Sprechzeiten: dienstags von 14 bis 16 Uhr und donnerstags von 10 bis 12 Uhr (gegenüber der Klinik-Information).

ust

Gifhorn. Mit schweren Kopfverletzungen wurde gestern Morgen ein 51-Jähriger in Höhe der Bushaltestelle in der Bahnhofstraße entdeckt. Der Mann schwebt in Lebensgefahr. Ob es sich um einen Unfall oder ein Verbrechen handelt, ermittelt die Polizei.

29.02.2016

Gifhorn. Die Show der Familie Malente - die bereits seit Jahren mit Erfolg aufgeführt wird, stand diesmal unter dem Motto „The American Way of Schlager“. Vor ausverkauftem Saal viele wurden kleine Geschichten präsentiert, reich bestückt mit bekannten amerikanischen Hits der 60er und 70er Jahre.

29.02.2016

Gifhorn. Mehr als 500 Mitglieder hat der Kulturverein, und er besteht seit 70 Jahren, das wurde am Sonntag mit einem Empfang und einem Konzert gefeiert.

29.02.2016
Anzeige