Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Anti-Terror-Einsatz auch im Kreis Gifhorn

Drei Festnahmen im Schlag gegen Islamisten Anti-Terror-Einsatz auch im Kreis Gifhorn

Anti-Terror-Einsatz gegen Islamisten auch bei Gifhorn: Bei einem bundesweiten Schlag der Generalbundesanwaltschaft in Zusammenarbeit mit Landeskriminalämtern in Bayern, Berlin und Niedersachsen kam es auch zu einem Einsatz im Landkreis.

Voriger Artikel
Gut für die Schulen: Die Geburtenzahlen steigen
Nächster Artikel
Einstimmig: Uwe Weimann bleibt Wilsches Bürgermeister

Sondereinsatzkommando: Bei einem bundesweiten Schlag gegen Islamisten kam es auch zu einem Einsatz im Landkreis Gifhorn.

Quelle: Archiv

Landkreis Gifhorn. Bei dem Einsatz, an dem auch Gifhorner Beamte teilgenommen haben sollen, wurden drei Deutsch-Syrer festgenommen sowie ihre und die Wohnungen zweier weiterer Beschuldigter durchsucht. Es geht um Unterstützung der ausländischen terroristischen Vereinigung Harakat Ahrar al-Sham al-Islamiya (Islamische Bewegung der Freien Männer Großsyriens, kurz „Ahrar al Sham“).

Hintergrund dieser Gruppe: Sie ist eine islamistische, salafistische Rebellenorganisation in Syrien, die wie weitere Rebellen gegen das Assad-Regime kämpft. Nach eigenen Angaben befindet sie sich in einem Dschihad, allerdings ausschließlich auf syrischem Gebiet, nicht global. Sie gilt als IS-Gegner und Verbündeter der al-Nusra-Front. Bei den Friedensgesprächen sitzt Ahrar al Sham übrigens mit am Verhandlungstisch. Die Einstufung als ausländische terroristische Vereinigung ist bei Juristen auch deshalb umstritten.

Einem 36-Jährigen wird nun vorgeworfen, in sieben Fällen Bargeld und technische Ausrüstung wie Ferngläser, Funkscanner, Zielfernrohre, Router und Antennen, im Wert von insgesamt mehreren tausend Euro zur Verfügung gestellt zu haben. Ein weiterer 36-Jähriger soll zwei Pritschenwagen, die er selbst nach Syrien gefahren habe, und einen Krankenwagen besorgt haben. Ein 39-Jähriger soll beiden jeweils dabei geholfen haben.

rtm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr