Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Anja Barth ist neue Klinikseelsorgerin
Gifhorn Gifhorn Stadt Anja Barth ist neue Klinikseelsorgerin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:00 10.03.2017
Feierliche Einführung: Anja Barth ist neue Seelsorgerin im Gifhorner Klinikum. Quelle: Lea Rebuschat
Anzeige
Gifhorn

Superintendentin Sylvia Pfannschmidt führte die Gifhornerin am Mittwochabend in einem Gottesdienst im „Raum der Stille“ im Klinikum ein.

„Ich freue mich auf meine neue Aufgabe, mit den Menschen hier im Klinikum in Kontakt zu treten und für sie da zu sein“, sagt Anja Barth. Ihre neue Arbeitswelt ist ihr alles andere als fremd.

Ihr Erstberuf war Arzthelferin. „Dies wird Ihnen sehr helfen, sich in die Welt des Klinikum-Personals und der Patienten hineinzuversetzen“, sagte Superintendentin Sylvia Pfannschmidt bei ihrer Einführung.

Später nahm Anja Barth ihr Studium an der Evangelischen Fachhochschule Hannover im Fachbereich Religionspädagogik (Diakonie und kirchliche Dienste) auf, ehe es sie 1992 nach Gifhorn verschlug: Zunächst als Diakonin in der Martin-Luther Gemeinde, dann in der Region Gifhorn und seit 2011 in der Jugendkirche Gifhorn. „Ihr werde ich mit einer halben Stelle erhalten bleiben“, sagt sie.

Klinikgeschäftsführer Stefan Schad ist froh, dass die Stelle nach dem Ausscheiden von Christel Gades mit Anja Barth besetzt werden konnte.

In der Stadt wird es im Kitajahr 2017/18 zu wenige Kita-Plätze geben. Das berichtete Jens Brünig, Leiter des Fachbereichs Bildung und Jugend, am Donnerstag in der Sitzung des Ausschusses für Schulen und Kitas.

09.03.2017
Gifhorn Stadt Sitzung des städtischen Schulausschusses - Stein-Schule: Politik stützt Stadtverwaltung

Große Rückendeckung gab es am Donnerstag in der Sitzung des städtischen Schulaussschusses für das Verhalten der Stadtverwaltung im Zusammenhang mit der geplanten Schulhofveränderung und der Ausführung der Baumfällungen an der Stein-Schule (AZ berichtete).

09.03.2017

Der Engeneering-Partner IAV - mit 3500 Beschäftigten Gifhorns größer Arbeitgeber - erweitert sein Entwicklungszentrum in der Rockwellstraße. Investiert werden 18,6 Millionen Euro.

09.03.2017
Anzeige